finanzen.net
04.01.2017 04:03
Bewerten
(0)

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Böller "immer größer und gefährlicher": Nach Silvester ziehen Ärzte verheerendes Fazit

DRUCKEN
Halle (ots) - Nach massiven Böller- und Pyrotechnik-Vorfällen mit Dutzenden Verletzen zum Jahreswechsel in Sachsen-Anhalt sprechen Ärzte und Kriminalisten von einer neuen Gefahren-Qualität. Die medizinischen Notfälle der Silvesternacht seien durch "schwere und schwerste" Verletzungen geprägt gewesen, sagte Frank Siemers der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe). Der Direktor der Klinik für plastische Chirurgie und Brandverletzungen im Bergmannstrost-Klinikum Halle sagte dem Blatt weiter, mit rund 50 Notfällen sei die Zahl im Vergleich zum Vorjahr gleichbleibend hoch gewesen - doch die Verletzungen seien verheerender. Experten des Landeskriminalamtes (LKA) warnen indes, die zuletzt im Land sichergestellten illegalen Böller seien "immer größer und gefährlicher". Allein im halleschen Bergmannstrost mussten Ärzte nach Silvester neun mehrstündige Notoperationen durchführen. In einem Fall hatte ein explodierender Böller einem Mann das Ohr abgerissen, in mehreren Fällen hatten Feuerwerkskörper Finger abgetrennt. Über sechs Stunden hinweg operierten die Ärzte einen Mann, dem mit einer Schreckschusswaffe in die Hand geschossen worden war. "Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr hatten wir nur eine Operation", so Siemers. In der Neujahrsnacht seien zusätzliche Ärzte aus der Bereitschaft zum Dienst gerufen worden. Auch an der Uniklinik Magdeburg registrierten die Ärzte zum Jahreswechsel mit rund 20 Notfällen eine ähnlich hohe Verletztenzahl wie im vergangenen Jahr. Der Großteil der Verletzungen sei auf fahrlässigen Umgang mit Feuerwerkskörpern zurückzuführen, sagte Siemers. Laut LKA ist das besonders verheerend, da illegal importierte Pyrotechnik aus dem Ausland immer durchschlagskräftiger werde. Während das Innenministerium von einem "unerfreulichen Niveau" sichergestellter illegaler Böller spricht, sieht das LKA sogar eine steigende Gefahr. Die Kriminologen stellten im Jahr 2016 verbotene Böller aus Russland sicher, die selbst illegale polnische Modelle in ihrer Sprengkraft um das 50-fache überbieten, sagte LKA-Sprecher Andreas von Koß der Zeitung.

OTS: Mitteldeutsche Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/47409 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_47409.rss2

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asiens Börsen zurückhaltend -- Fed untersucht wohl Rolle der Deutschen Bank beim Danske-Skandal -- IBM schlägt Markterwartung bei Umsatz und Gewinn -- Deutsche Börse im Fokus

Cannabis-Produzent Green Growth Brands legt feindliche Übernahmeofferte für Aphria vor. Trump-Berater Kudlow: Handelsabkommen hängt von Umsetzung chinesischer Zugeständnisse ab. China plant höhere Staatsausgaben im Kampf gegen Konjunkturflaute. Fitch bestätigt Japan-Rating mit A. Ahold Delhaize mit solidem Wachstum im Schlussquartal.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Infineon AG623100