finanzen.net
15.08.2014 19:47
Bewerten
(0)

Mitteldeutsche Zeitung: zu Fälschungen beim TV-Ranking

DRUCKEN
Halle (ots) - Seit bekannt wurde, dass mehrere Anstalten der ARD sowie das ZDF Publikumsabstimmungen nach eigenem Gutdünken manipulierten, seitdem ist klar, dass die Sender ihr Publikum nicht ernst nehmen. Es mag ja sein, dass es sich bei Hitlisten zu den schönsten Talsperren in Nordrhein-Westfalen oder 21 Dingen, die man in Berlin gesehen haben muss, um Albernheiten handelt. Aber darum geht es nicht. Was zur Debatte steht, ist die publizistische Redlichkeit und diese duldet auch bei Banalitäten keine Ausnahme. Und wie gesagt, es war der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der solche Selbstverständlichkeiten in den Wind schlug - nicht einer dieser Schmuddelsender, über die er sich so gern erhebt. Würde man uns mal ein Ranking zugestehen, wie wir dieses Verhalten finden, dann hätten ARD und ZDF ganz schön was zu manipulieren.

OTS: Mitteldeutsche Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/pm/47409 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_47409.rss2

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200

Technologie-Werte im Fokus

Tesla, Apple, Amazon, Alphabet und Co. - welche Technologieinvestments lohnen sich derzeit besonders und wie partizipieren Sie als Anleger langfristig von Tech-Werten? Die Antworten gibt Stefan Waldhauser heute Abend um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX nach XETRA-Störung leichter -- Asiens Börsen schließen schwächer -- Aareal Bank peilt Zukäufe an -- RWE bereitet sich auf Stellenabbau vor -- Ceconomy, Siemens im Fokus

Siemens Healthineers-Aktie im Aufwind: Analyst sieht Kaufchance. Sears stellt Insolvenzantrag. Irland-Streit durchkreuzt Brexit-Einigung vorerst. Italiens Vize-Regierungschef schließt Euro-Austritt aus. Daimler bietet ab 2022 alle Fahrzeuge auch mit Wasserstoff an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die lebenswertesten Städte 2018
In welcher Stadt ist die Lebensqualität am höchsten?
Deutschlands wohlhabendste Selfmade-Milliardäre
Das sind die reichsten Selfmade-Milliardäre in Deutschland
Die Dauerkartenpreise der Fußball-Bundesliga 2018/2019
Wo gibt es die günstigsten Dauerkarten?
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480
Siemens Healthineers AGSHL100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99