finanzen.net
21.04.2015 16:30
Bewerten
(0)

Teva will Mylan in feindlicher Übernahme schlucken - Mylan-Aktie fester

Möglicher Pharma-Mega-Deal: Teva will Mylan in feindlicher Übernahme schlucken - Mylan-Aktie fester | Nachricht | finanzen.net
Möglicher Pharma-Mega-Deal
DRUCKEN
Die Pharmabranche steht vor dem bislang größten Übernahmekampf des Jahres: Der israelische Generikahersteller Teva will den Konkurrenten Mylan kaufen - gegen dessen Willen.
Die Ratiopharm-Mutter Teva will sich den Rivalen einiges kosten lassen, bei dem Deal wird Mylan mit über 40 Milliarden Dollar (37,2 Mrd Euro) bewertet. Das wäre ein kräftiger Aufschlag auf den Aktienkurs. Doch das Angebot stößt bei Mylan nicht auf Gegenliebe. Auch darüber, ob die Kartellbehörden den Deal durchwinken würden, sind sich die Konzerne uneins.

Um zunächst einmal die Mylan-Aktionäre zu überzeugen, will Teva umgerechnet 82 US-Dollar je Aktie auf den Tisch legen. Dabei soll die Hälfte des Preises in bar und die andere Hälfte mit eigenen Aktien aufgebracht werden. Mit dem Angebot will der STADA-Konkurrent Teva nach eigenen Angaben einen Aufschlag von knapp 38 Prozent auf den Kurs vom 7. April zahlen. Das Datum ist deshalb wichtig, weil Mylan einen Tag später selbst eine Milliarden-Übernahme angekündigt hatte.

An der US-Börse Nasdaq sorgte die geplante Übernahme am Dienstag für Bewegung. Mylan-Papiere stiegen zuletzt um 8,62 Prozent auf 73,91 Dollar. Teva legten ebenfalls zu, wenn auch nur um 2,86 Prozent. Auch in Frankfurt war die Mylan-Aktie zunächst gefragt und stieg zeitweise um über 20 Prozent. Der Gewinn schrumpfte jedoch schnell wieder ab. Aktuell notiert das Papier in Frankfurt rund 5 Prozent fester.

TEVA WILL SPITZENPLATZ VERTEIDIGEN

Der Deal würde die Position von Teva als Weltmarktführer bei Nachahmermedikamenten festigen. Zusammen kommen beide Unternehmen auf einen Jahresumsatz von 27 Milliarden Dollar. Die Übernahme soll laut Teva jährlich zwei Milliarden Dollar an Synergien und Einsparungen bringen. Die Israelis hatten zuletzt Marktanteile an indische Hersteller abgeben müssen.

Von den Kartellbehörden erwartet der Konzern kaum Hindernisse. Das Geschäft könne noch bis Ende dieses Jahres abgeschlossen werden. Mylan hatte vergangenen Freitag dagegen mitgeteilt, dass es einen möglichen Zusammenschluss mit Teva als nicht sinnvoll erachtet. Zudem dürfte die Übernahme auf Probleme bei den Wettbewerbshütern stoßen, hieß es.

MYLAN WILL EIGENTLICH PERRIGO KAUFEN

Mylan ist wiederum derzeit selbst mit einer Milliardenübernahme beschäftigt. Sie hatten Anfang April ein Gebot für den irischen Pharmakonzern Perrigo für 29 Milliarden Dollar vorgelegt. Diese Offerte wird allerdings von Perrigo ebenfalls nicht unterstützt.

Experten sehen wiederum in dem Vorstoß Mylans bei Perrigo einen möglichen Auslöser für das potenzielle Teva-Gebot für den US-Konzern. So könnten die Israelis noch für vergleichsweise wenig Geld Mylan übernehmen - zusammen mit Perrigo wäre es für Teva, das derzeit auf einen Börsenwert von knapp 54 Milliarden Dollar kommt, zu teuer./fri/stk/she

NEW YORK (dpa-AFX)
Bildquellen: Adam Michal Ziaja / Shutterstock.com

Nachrichten zu Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs)

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.03.2019Teva Pharmaceutical Industries Market PerformBMO Capital Markets
21.09.2018Teva Pharmaceutical Industries PerformOppenheimer & Co. Inc.
17.09.2018Teva Pharmaceutical Industries NeutralBTIG Research
09.02.2018Teva Pharmaceutical Industries HoldGabelli & Co
09.02.2018Teva Pharmaceutical Industries Sector PerformRBC Capital Markets
02.02.2018Teva Pharmaceutical Industries SellBTIG Research
03.11.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets
30.10.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets
18.09.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets
04.08.2017Teva Pharmaceutical Industries UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Allianz840400
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
adidasA1EWWW
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
BayerBAY001