finanzen.net
14.09.2016 14:07
Bewerten
(0)

Neuberechnung der Regelsätze in Hartz IV: Einladung zum Pressegespräch am Dienstag, den 20. September 2016

DRUCKEN
Berlin (ots) - Vor zwei Wochen hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales endlich seine Pläne für die anstehende Neufestsetzung der Regelsätze in Hartz IV vorgelegt. Der Paritätische Gesamtverband hat den vorliegenden Gesetzentwurf sowie die Methoden und Berechnungen des Ministeriums eingehend geprüft, diverse Defizite entdeckt und eigene Alternativberechnungen vorgenommen, die zu einem eklatant anderen Ergebnis führen.

Die Ergebnisse haben wir in einer Expertise zusammengefasst, die wir Ihnen gerne vorstellen und erläutern möchten.

Herzlich laden wir hiermit Medienvertreterinnen und -vertreter ein zum

Pressegespräch "Neuberechnung der Regelsätze in Hartz IV" am Dienstag, den 20. September 2016, 9.30 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle des Paritätischen Gesamtverbandes Oranienburger Straße 13-14, 10178 Berlin-Mitte Raum 600 (6. Etage)

Die Expertise "Regelsätze 2017: Kritische Anmerkungen zur Neuberechnung der Hartz IV-Regelsätze durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales auf Grundlage der EVS 2013 und Alternativberechnungen der Paritätischen Forschungsstelle" wird vorgestellt von Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis Montag, den 19. September 2016 per E-Mail an pr@paritaet.org

OTS: Paritätischer Wohlfahrtsverband newsroom: http://www.presseportal.de/nr/53407 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_53407.rss2

Pressekontakt: Gwendolyn Stilling, Tel. 030/24636305, e-Mail: pr@paritaet.org

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht wenig bewegt ins Wochenende -- Wall Street schließt uneinheitlich -- Investor Icahn gibt Widerstand gegen Börsenrückkehr von Dell auf -- VW, MorphoSys, NVIDIA, Bayer im Fokus

Wechsel im GEA-Aufsichtsrat. ProSiebenSat.1-Aktie im Fokus: TV-Sender in stürmischem Fahrwasser. BlackBerry erwirbt in Milliardendeal Cyber-Sicherheits-Firma. T-Mobile-US-Finanzchef rechnet mit Sprint-Deal im zweiten Quartal. Fed plant umfassende Überprüfung ihrer Arbeitsweise.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
PG&E Corp.851962
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
NVIDIA Corp.918422
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Aurora Cannabis IncA12GS7
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T