finanzen.net
30.08.2010 14:48
Bewerten
(0)

Nokia Siemens Networks bestätigt Interesse von Finanzinvestoren

DRUCKEN
    ESPOO/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Finanzinvestoren haben offenbar ein Auge auf den Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) geworfen. Ein NSN-Sprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Financial Times". Eine handvoll Private-Equity-Firmen habe ihr Interesse an einer Beteiligung kundgetan. Weitere Details zum Stand eines möglichen Verkaufsprozess wollte der Sprecher nicht nennen. Laut "FT" gehören Silver Lake Partners, TPG, Blackstone, Bain Capital und KKR zu den Interessenten - es geht offenbar nur um einen kleineren Anteil.

    Sowohl Nokia als auch Siemens wollten auch bei einem Anteilsverkaufs auf jeden Fall Mehrheitseigner bleiben, sagte Nokia-Finanzchef Timo Ihamuotila der "Financial Times". Seit längerem wird über einen Verkauf des angeschlagenen Netzwerkausrüsters spekuliert. Nokia und Siemens hatten im vergangenen Jahr jeweils rund eine Milliarde Euro auf das 50:50-Joint-Venture abschreiben müssen. Bis 2013 haben sich die beiden Großkonzerne dem Gemeinschaftsunternehmen vertraglich verpflichtet.

    Eine NSN-Sprecherin fügte hinzu, NSN brauche auch kein frisches Geld. Eine neue Beteiligung bedeute aber natürlich mehr Flexibilität. Grundsätzlich sehe der Netzwerkausrüster das Interesse als positives Signal und Beleg für die Fortschritte seines Umbaus.

    NSN-Chef Rajeev Suri fährt zur Zeit einen harten Sparkurs. Die Betriebskosten sollen bis 2011 um jährlich rund eine halbe Milliarde Euro gedrückt werden. Mindestens noch einmal soviel soll durch den günstigeren Einkauf von Material und Leistungen gespart werden. Tausende Stellen fallen weg. Die Netzwerkausrüster leiden unter der Wirtschaftskrise und der Investitionszurückhaltung der Telekomkonzerne. Im vergangenen Jahr waren die Umsätze von NSN erneut um knapp 18 Prozent eingebrochen./ang/fn/wiz

Anzeige

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
29.08.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.08.2018Siemens kaufenDZ BANK
24.08.2018Siemens buyUBS AG
23.08.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.08.2018Siemens kaufenDZ BANK
24.08.2018Siemens buyUBS AG
10.08.2018Siemens buyUBS AG
08.08.2018Siemens overweightMorgan Stanley
07.08.2018Siemens buyCommerzbank AG
29.08.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.08.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.08.2018Siemens HoldDeutsche Bank AG
06.08.2018Siemens HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.08.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
31.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
21.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
16.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
14.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
03.08.2018Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99