finanzen.net
21.12.2011 18:09
Bewerten
(0)

Solar Millennium beantragt Insolvenzverfahren

DRUCKEN
Der Solarkraftwerk-Hersteller Solar Millennium ist pleite und steht vor einer ungewissen Zukunft. Als ein Grund genannt wurden unter anderem Probleme beim Verkauf von US-Projekten.
"Im Bemühen, für Aktionäre und Gläubiger vorhandene Werte zu erhalten, sahen sich die Organe der Gesellschaft zu diesem Schritt gezwungen", teilte das Unternehmen mit Blick auf den Insolvenzantrag mit. Die Solar-Millennium-Aktie stürzte ab. Die Papiere sackten um mehr als 60 Prozent auf 0,43 Euro ab.

 

WENIGER KONKURRENZFÄHIG

 

    Solar Millennium ist Spezialist für die sogenannte Solarthermie-Technik, bei der die Sonne eine Flüssigkeit erhitzt und verdampft. Mit dem Dampf werden Turbinen angetrieben. Die Technik hatte sich allerdings zuletzt als immer weniger konkurrenzfähig gegenüber der zu Dumpingpreis aus China gelieferten konventionellen Solartechnik erweisen.

 

    Die deutsche Solarbranche steckt derzeit in einer schweren Krise. Die Firmen kämpfen mit wegbrechenden Märkten, starkem Preisdruck und der heftigen Billigkonkurrenz aus China. Erst Mitte Dezember hatte der Berliner Solarmodulhersteller SOLON Insolvenz angemeldet. Die von Solar Millennium entwickelte Solarthermietechnik unterscheidet sich allerdings deutlich von der der meisten deutschen Solarhersteller.

 

PROBLEME BEI US-PROJEKTEN

 

    Solar Millennium nannte als Grund für den Insolvenzantrag unter anderem Probleme beim Verkauf von US-Projekten, von denen sich das Unternehmen im vergangenen Sommer zurückgezogen hatte. Zwar habe mit dem potenziellen Käufer weitgehendes Einvernehmen über die Transaktion bestanden, auch seien wesentliche Verträge bereits unterzeichnet gewesen. ""Höhe und Zeitpunkt der Zahlungsflüsse konnten zuletzt nicht verbindlich bestätigt werden", hieß es.

 

    Hinzu kommt nach Angaben von Solar Millennium, dass auch intensive Verhandlungen mit Investoren über einen Einstieg in das Projekt Ibersol in Spanien nicht zum Erfolg führten. Der Versuch, das Projekt über einen öffentlichen Fonds zu finanzieren, sei gescheitert. "Beide Transaktionen hätten über den aktuellen Liquiditätsbedarf hinaus Mittel generiert, die die Basis für eine Weiterentwicklung der Gesellschaft gelegt hätten", teilte Solar Millennium mit.

 

VERLUSTJAHR

 

    Das Unternehmen kämpft seit Jahren mit wirtschaftlichen Problemen. Zuletzt hatte Solar Millennium im Geschäftsjahr 2009/2010 unter dem Strich einen Verlust von 10,4 Millionen Euro eingefahren. Das Unternehmen hatte dabei im März bereits auf Verzögerungen bei Finanzierungsabschlüssen hingewiesen.

 

    Einen schweren Rückschlag erlebte das Unternehmen im vergangenen Sommer, als es sich bei seinem Prestige-Projekt im kalifornischen Blythe überraschend zu einem Technologiewechsel entschloss. Statt in der angeblichen innovativen Parabolrinnentechnik sollte ein US-Solarkraftwerk in herkömmlicher Photovoltaik-Technik errichtet werden, bei der Sonnenlicht direkt in Strom umgewandelt wird. Grund war unter anderem der Preisverfall bei Solar-Modulen; dadurch war die Solarthermie-Technik von Solar Millennium nicht mehr konkurrenzfähig.

 

HÄUFIGE FÜHRUNGSWECHSEL

 

    Zudem hatte das Unternehmen unter dem häufigen Führungswechsel gelitten. Innerhalb von drei Jahren wurde dreimal der Vorstandschef ausgetauscht. Den letzten Führungswechsel hatte es Anfang Oktober gegeben, als Vorstandsmitglied Jan Withag den Chefsessel von Christoph Wolff übernahm. Zuvor hatte der frühere EnBW-Chef Utz Claassen 74 Tage lang an der Spitze des Unternehmens gestanden. Eine Auseinandersetzung über die Frage, ob Claassen seine zum Antritt erhaltenen 9,2 Millionen Euro wieder an das Unternehmen zurückzahlen muss, beschäftigt derzeit noch die Justiz./kts/eri/DP/stw

ERLANGEN (dpa-AFX)

Nachrichten zu Solar Millennium AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Solar Millennium AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.12.2011Solar Millennium sellWestLB AG
24.11.2010Solar Millennium neutralGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2010Solar Millennium US-Geschäft nimmt Gestalt anSES Research/ Warburg Gruppe
18.06.2010Solar Millennium kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
07.06.2010Solar Millennium meidenFrankfurter Börsenbriefe
15.07.2010Solar Millennium US-Geschäft nimmt Gestalt anSES Research/ Warburg Gruppe
18.06.2010Solar Millennium kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
28.05.2010Solar Millennium kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
09.04.2010Solar Millennium kaufenFuchsbriefe
24.03.2010Solar Millennium weiter auf EmpfehlungslisteHot Stocks Europe
24.11.2010Solar Millennium neutralGoldman Sachs Group Inc.
30.03.2010Solar Millennium DowngradeWestLB AG
16.12.2009Solar Millennium Kursziel 60 EURHot Stocks Europe
20.11.2009Solar Millennium holdDeutsche Bank AG
18.11.2009Solar Millennium kein Stück aus der Hand gebenHot Stocks Europe
01.12.2011Solar Millennium sellWestLB AG
07.06.2010Solar Millennium meidenFrankfurter Börsenbriefe
20.08.2009Solar Millennium verkaufenSES Research GmbH
13.07.2009Solar Millennium verkaufenSES Research GmbH
18.06.2009Solar Millennium verkaufenSES Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Solar Millennium AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene Solar Millennium News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Solar Millennium News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11