22.11.2012 08:23
Bewerten
(0)

Verkauf der ThyssenKrupp-Stahlwerke in Übersee zieht sich hin

Preisvorstellungen: Verkauf der ThyssenKrupp-Stahlwerke in Übersee zieht sich hin | Nachricht | finanzen.net
Preisvorstellungen
DRUCKEN
Der geplante Verkauf der neuen Stahlwerke von ThyssenKrupp in Brasilien und in den USA dauert einem Pressebericht zufolge länger als geplant.
"Die Verhandlungen werden noch Monate in Anspruch nehmen", zitierte die "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstag) aus Aufsichtsratskreisen. Der Vorstand hatte dem Aufsichtsrat auf dessen Sitzung am Mittwoch dazu Rede und Antwort gestanden. ThyssenKrupp hatte bislang die Hoffnung, noch in diesem Jahr einen Käufer präsentieren zu können.

    Seit Wochen zeichnet sich ab, dass die Preisvorstellungen der Interessenten und die von ThyssenKrupp weit auseinander liegen. Als erste Zielmarke hatte Vorstandschef Heinrich Hiesinger den Buchwert der Werke von 7 Milliarden ausgegeben. Die bisherigen Gebote belaufen sich zusammen allerdings dem Vernehmen nach lediglich auf 3 bis 4 Milliarden Euro.

    Inzwischen läuft die zweite Phase der Auswahl von Interessenten. Diese bekommen dabei die Möglichkeit, die Werke zu analysieren und verbindliche Kaufangebote abzugeben. Möglich ist der Verkauf beider Werke als Einheit sowie die separate Veräußerung an unterschiedliche Investoren.

   Die erst vor Kurzem fertig gestellten Anlagen haben sich für ThyssenKrupp wegen Planungsfehlern und veränderter Rahmenbedingungen wie der Aufwertung der brasilianischen Währung zu einem Milliardengrab entwickelt. Rund 12 Milliarden Euro hat der Konzern inzwischen für die Anlagen ausgegeben. Im operativen Geschäft erzielen sie hohe Verluste.

    Im Mai zog Vorstandschef Hiesinger die Reißleine und stellte die Werke zum Verkauf. Der Manager will den Konzern stärker zu einem Technologieunternehmen umbauen. Dabei behindern ihn die fast 6 Milliarden Euro Schulden, die vor allem durch den Bau der Stahlwerke in Übersee entstanden sind.

    ESSEN/MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: ThyssenKrupp AG
Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2018thyssenkrupp HoldS&P Capital IQ
16.02.2018thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.02.2018thyssenkrupp NeutralCitigroup Corp.
16.02.2018thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
16.02.2018thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.02.2018thyssenkrupp buyCommerzbank AG
15.02.2018thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
15.02.2018thyssenkrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
14.02.2018thyssenkrupp kaufenDZ BANK
19.02.2018thyssenkrupp HoldS&P Capital IQ
16.02.2018thyssenkrupp NeutralCitigroup Corp.
16.02.2018thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.02.2018thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
14.02.2018thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
15.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
15.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
08.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
29.01.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asien schließt freundlich -- Neue Mitglieder bescheren XING unerwartet kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- Deutsche Telekom, HP im Fokus

Sartorius-Aktie nimmt wieder Kurs auf Rekord. Verdi lässt im Post-Tarifkonflikt nicht locker - neue Warnstreiks. Telefonica Deutschland will mittelfristig profitabler werden. British-Airways-Mutter IAG beglückt nach Gewinnplus ihre Aktionäre. Sika bekräftigt nach Rekordergebnis Ziele. RHÖN demonstriert nach Gewinnrückgang Optimismus.

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Baumot Group AGA2DAM1
Allianz840400
Bitcoin Group SEA1TNV9