finanzen.net
16.03.2017 20:18
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Gabriel unterstützt Macron - Merkel hält sich zurück

DRUCKEN

BERLIN (dpa-AFX) - Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron hat bei seinem Deutschlandbesuch für eine engere deutsch-französische Zusammenarbeit zur Stärkung Europas geworben. "Heute sieht sich Europa erneut großen Gefahren gegenüber", sagte er am Donnerstag nach Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD). "Wir haben eine gemeinsame Verantwortung, die wir übernehmen müssen."

Der sozialliberale Macron sprach von einer "großen Übereinstimmung" mit Merkel. Einen gemeinsamen öffentlichen Auftritt der beiden gab es aber nicht. Vizekanzler Gabriel präsentierte sich dagegen mit Macron Arm in Arm vor den Kameras im Auswärtigen Amt und machte unmissverständlich seine Unterstützung für den 39-Jährigen deutlich.

"Du bist, nach dem was ich beobachte, in Frankreich der einzige Präsidentschaftskandidat, der einen klaren und unmissverständlichen Kurs für Europa fährt", sagte Gabriel zu Macron. "Europa braucht ein starkes Frankreich, braucht einen Präsidenten, der klar europäisch orientiert ist." Er sei "absolut sicher, dass ein Präsidentschaftskandidat, der einen pro-europäischen Kurs in Frankreich fährt, unsere Unterstützung verdient hat".

Macron tritt bei der Präsidentschaftswahl gegen den durch eine Affäre um Beschäftigung von Familienmitgliedern belasteten konservativen Kandidaten François Fillon und die rechtspopulistische Marine Le Pen an. Er war früher Wirtschaftsminister unter dem sozialistischen Präsidenten François Hollande, stellt sich am 23. April aber als Unabhängiger zur Wahl. Die Entscheidung fällt voraussichtlich erst in einer Stichwahl am 7. Mai.

"Ich habe bei der Kanzlerin einen echten Willen gesehen, voranzuschreiten, mehr mit Frankreich zu machen", sagte Macron nach dem Gespräch mit Merkel. Sie hätten über europäische Fragen wie den Aufbau einer Verteidigungsunion und Migration gesprochen. Ob ihm die Kanzlerin Glück für die Präsidentschaftswahlen im April und Mai gewünscht habe, wollte Macron nicht verraten.

Gabriel wertete die Niederlage der Rechtspopulisten bei der Wahl in den Niederlanden als Zeichen auch für Frankreich. "Ich bin sicher, das wird sich in Frankreich wiederholen", sagte der scheidende SPD-Chef. "Die Anti-Europäer sind keineswegs auf dem Vormarsch."/mfi/ted/DP/fbr

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich höher -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- ZEW-Index steigt im März stärker als erwartet -- Jahresstart von WACKER CHEMIE belastet -- LANXESS, Autowerte, Bankentitel im Fokus

Munich Re kündigt milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an. Porsche SE legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vor. Elon Musk vs. SEC - folgt jetzt das Twitter-Verbot für den Tesla-Chef? Goodyear baut 1100 Stellen in Deutschland ab. Fraport wächst weiter und zahlt überraschend hohe Dividende. Tilray steigert Umsatz und weitet Verluste aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Allianz840400
BayerBAY001
Boeing Co.850471
Volkswagen (VW) AG Vz.766403