28.11.2012 15:57
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Transparency: Firmenberichte über Korruption mangelhaft

DRUCKEN
    BERLIN (dpa-AFX) - Transparency International vermisst in den Nachhaltigkeitsberichten deutscher Großunternehmen oftmals Angaben zur Lobbyarbeit und Korruptionsbekämpfung. Die Antikorruptionsorganisation hatte 21 Berichte untersucht, die eigentlich den höchsten internationalen Standards genügen sollten. Tatsächlich hätten sich aber gravierende Lücken gezeigt, sagte die Vorsitzende von Transparency Deutschland, Edda Müller, am Mittwoch in Berlin.

 

    "Es besteht die Neigung dazu, die Formschönheit des Berichts und die allgemeine Darstellung in den Vordergrund zu rücken", stellte sie fest. In Bezug auf die Lobbyarbeit der Unternehmen und ihre Bemühungen gegen Korruption erfahre man in den Nachhaltigkeitsberichten jedoch wenig. Nur eines der 21 Unternehmen, die Essener Evonik Industries AG, habe die Anforderungen erfüllt, die die Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) zum Aspekt Korruption vorsehen. Die gemeinnützige Stiftung GRI entwickelt Berichtsstandards für Organisationen.

 

    Müller nannte es problematisch, dass die GRI die Firmenberichte nur stichprobenartig prüfe, zugleich aber Gütesiegel für die Nachhaltigkeitsberichte vergebe. Transparency fordert zudem, die Kriterien zu schärfen. So sollten die Unternehmen stets die Zahl der Korruptionsfälle veröffentlichen. Über Zahlungen an politische Parteien sollte verbindlich berichtet und Lobbyaktivitäten offengelegt werden, sagte Müller./brd/DP/jha

 

Jetzt noch anmelden!

Der Krypto-Hype hielt 2017 Anleger in Atem. Dass Gold ebenfalls kräftig zulegte, bemerkten nur wenige Anleger. Wie Kryptos und Gold zusammenhängen und welche Chancen sich 2018 ergeben, erfahren Sie am Donnerstag.
Jetzt anmelden zum Online-Seminar
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt nach --Ethereum-Gründer warnt vor Kryptomarkt -- Dalios Wette gegen Europas Aktien könnte nach hinten losgehen - GFT, Telefonica Deutschland, Deutsche Börse, Sartorius im Fokus

HOCHTIEF will nach Gewinnsprung Dividende kräftig erhöhen. Tesla aufgepasst: Daimler will Elektro-Lastwagen ab 2021 in Serie bauen. Italien: Noch keine Vorentscheidung für Weidmann als EZB-Präsident. MTU legt 2017 kräftig zu - Dividende steigt. Venezuela nimmt Millionen mit erster staatlicher Kryptowährung ein.

Top-Rankings

Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Arbeiten und Leben im Ausland: Die besten Länder für Expatriats und Auswanderer
Welches Land schneidet am besten ab?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Diese deutschen Börsengänge haben sich 2017 für Anleger gelohnt
Welche Aktie verzeichnete die beste Performance?
Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
Bitcoin Group SEA1TNV9
Infineon AG623100
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Baumot Group AGA2DAM1
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99