finanzen.net
07.08.2008 06:27
Bewerten
(0)

RWE baut Windparks vor deutscher Küste - FTD

DRUCKEN

   HAMBURG (Dow Jones)--Der Energiekonzern RWE will vor der deutschen Küste zwei bis drei Offshorewindparks bauen. "Wir reden mit allen, die verfügbare Flächen haben", sagte Fritz Vahrenholt, Chef der Ökostromsparte RWE Innogy, der "Financial Times Deutschland" (FTD - Donnerstagausgabe). Zugleich warnte Vahrenholt vor der Euphorie, die der Finanzinvestor Blackstone mit seinem milliardenschweren Einstieg in einen geplanten Windpark in der Nordsee ausgelöst hat. "Blackstone unterschätzt das Risiko."

   Die RWE AG, Essen, hat sich bislang auf Offshorewindparks vor der britischen und niederländischen Küste konzentriert, wo die technischen Herausforderungen kleiner sind. In den nächsten fünf Jahren wolle RWE aber die Pläne für Windparks in der deutschen Nord- und Ostsee umsetzen, sagte Vahrenholt.

   "Ich denke, dass wir dort insgesamt 1.000 Megawatt bauen werden." Er sei sich sicher, dass das technisch zu schaffen sei. Die Branche rechnet laut dem Blatt beim Aufbau eines Offshorewindparks mit Kosten von etwa 3 Mio EUR pro Megawatt, womit RWE rund 3 Mrd EUR investieren müsste.

   Der RWE-Innogy-Chef bezweifelt, dass das von der Bundesregierung ausgegebene Ziel, bis 2030 Offshorewindräder mit einer Leistung von 25.000 Megawatt zu installieren, zu erreichen ist. Schon jetzt würden sich neue Hindernisse abzeichnen, zum Beispiel bringe die angebliche Gefährdung des Seetauchervogels neue Projekte in Gefahr. "Wenn in der Nord- und Ostsee 2012 insgesamt 2.500 bis 3.000 Megawatt Strom erzeugt werden, dann hat Deutschland einen guten Erfolg erzielt."

Webseite: http://www.ftd.de DJG/bam/nas (END) Dow Jones Newswires

   August 07, 2008 00:25 ET (04:25 GMT)

   Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 25 AM EDT 08-07-08

Anzeige

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.12.2018RWE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.12.2018RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.11.2018RWE buyUBS AG
26.11.2018RWE kaufenRBC Capital Markets
23.11.2018RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
04.12.2018RWE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.12.2018RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.11.2018RWE buyUBS AG
26.11.2018RWE kaufenRBC Capital Markets
23.11.2018RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
15.11.2018RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.11.2018RWE HaltenIndependent Research GmbH
14.11.2018RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
09.10.2018RWE HoldHSBC
08.10.2018RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.10.2018RWE ReduceKepler Cheuvreux
10.10.2018RWE ReduceKepler Cheuvreux
27.09.2018RWE ReduceKepler Cheuvreux
19.03.2018RWE ReduceHSBC
20.02.2018RWE UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

So gelingt Ihnen eine Outperformance

Trader Stephan Beier macht durchschnittlich 14% Rendite pro Jahr. Im Online-Seminar am Dienstagabend erklärt er, wie er Aktien zum Kauf auswählt und wie auch Ihnen eine Outperformance gelingt.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot aus dem Handel -- BASF: Gewinnwarnung -- Großbritannien kann Brexit einseitig widerrufen -- RIB-Software, Bayer, Symrise, Continental im Fokus

Gegen Ex-Geldwäschebeauftragten der Deutschen Bank wird wohl ermittelt. Ermittler sehen Manipulation mit Wirecard-Aktien als erwiesen an. Linde kauft Aktien für bis zu 1 Milliarde US-Dollar zurück. Tesla-Chef Elon Musk: "Ich respektiere die SEC nicht". QUALCOMM: Verkaufsverbot für ältere Apple-iPhones in China.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in im November 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BASFBASF11
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750