27.02.2013 08:51
Bewerten
(0)

Schwarz-Gelb nur noch 3 Punkte vor Rot-Grün - Umfrage

DRUCKEN

   Die Union muss im Kampf um die Wähler einen Rückschlag hinnehmen. Im stern-RTL-Wahltrend verliert sie im Vergleich zur Vorwoche 3 Punkte und rutscht auf 40 Prozent. Die FDP dagegen kann sich um 1 Punkt auf 4 Prozent steigern, so dass die schwarz-gelbe Koalition zusammen bei 44 Prozent liegt.

   Verbessern können sich auch die drei Oppositionsparteien: Die SPD klettert um 1 Punkt auf 25 Prozent, die Grünen legen um 1 Punkt auf 16 Prozent zu, und die Linke steigt um 1 Punkt auf 8 Prozent. Die jüngsten Stasi-Vorwürfe gegen Fraktionschef Gregor Gysi schaden der Linken nicht, sondern schweißen ihre Anhänger offenbar eher zusammen.

   Auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit sind die Piraten: Sie fallen um 1 Punkt auf 2 Prozent, ihren bislang niedrigsten Wert im stern-RTL-Wahltrend.

   Mit gemeinsam 41 Prozent haben SPD und Grüne ihren Abstand zur Koalition auf 3 Punkte verkürzt. Eine Mehrheit hätten beide Lager weiter nicht.

   Für den Ansehensverlust der Union sieht Forsa-Chef Manfred Güllner einen Mix aus drei Gründen. Der erste Grund sei der Skandal um das Pferdefleisch. Güllner: "Dieses Thema fällt in den Bereich Ökologie, ein Kompetenzfeld der Grünen. Sie legen zu. Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner dagegen gilt als hilflos."

   Zweitens seien die Anhänger der Union durch die Meldung verunsichert, dass die Energiewende bis zu einer Billion Euro kosten könnte. Der dritte Grund sei, dass die Eurokrise, bei der die Union als besonders kompetent gelte, in den vergangenen Wochen spürbar in den Hintergrund getreten sei. "Die Sogwirkung durch dieses Thema hat deshalb etwas nachgelassen."

   DJG/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   February 27, 2013 02:20 ET (07:20 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 20 AM EST 02-27-13

Jetzt noch anmelden!

Der Krypto-Hype hielt 2017 Anleger in Atem. Dass Gold ebenfalls kräftig zulegte, bemerkten nur wenige Anleger. Wie Kryptos und Gold zusammenhängen und welche Chancen sich 2018 ergeben, erfahren Sie am Donnerstag.
Jetzt anmelden zum Online-Seminar
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Telekom mit Gewinnanstieg -- ifo-Geschäftsklima stärker eingetrübt als erwartet -- Fed signalisiert weitere Leitzinsanhebungen -- Henkel, Ströer im Fokus

Infineon-Chef bestätigt die Prognose. Deutsche-Bank-Chef rüstet sich bei Brexit für das Schlimmste. Henkel wächst dank Klebestoffen und Zukäufen. ADVA mit Umsatzrückgang und Verlust. Gerresheimer will operativen Gewinn stabil halten. AXA erhöht dank US-Geschäft Gewinn. Prosieben mit durchwachsenem Schlussquartal. Fielmann: Hohe Steuerquote schmälert Nachsteuergewinn.

Top-Rankings

Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Baumot Group AGA2DAM1
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Siemens AG723610