06.12.2012 16:49
Bewerten
(0)

Staatsanwalt stellt Ermittlungen gegen Claasen teilweise ein

DRUCKEN

   Von Jan Hromadko

   FRANKFURT--ThyssenKrupp-Vorstand Jürgen Claasen kann etwas aufatmen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat ihre anfänglichen Ermittlungen gegen den Topmanager des Stahlkonzerns zumindest teilweise eingestellt. Dem Manager waren Unregelmäßigkeiten bei Reisekostenabrechnungen vorgeworfen worden, er soll mit und ohne Journalisten Luxusreisen unternommen haben. Hier hätten sich jedoch keine Beweise für ein strafrechtliches Vergehen gefunden, teilte die Staatsanwaltschaft nun mit.

   Wegen des Vorwurfs der Veruntreuung werde weiter ermittelt. Claasen soll laut Presseberichten private Kosten während einer Geschäftsreise in die USA nicht sauber abgerechnet habe.

   Der Manager, der im ThyssenKrupp-Führungsgremium unter anderem für Compliance zuständig ist, hatte den Aufsichtsrat vergangenes Wochenende gebeten, ihn wegen der laufenden Untersuchungen bis auf Weiteres von seinen Vorstandsaufgaben zu entbinden. Am Mittwochabend teilte ThyssenKrupp dann mit, dass drei Manager - darunter auch Claasen - den Konzern zum Jahresende verlassen werden.

   Die beiden anderen Manager gehen im Zusammenhang mit dem Debakel um das Stahlgeschäft in Brasilien und den USA, das riesige Verluste angehäuft hat. Zudem sieht sich ThyssenKrupp mit der Aufdeckung einer Reihe von Korruptions- und Kartellfällen konfrontiert.

   "Durch diesen Schritt möchte ich angesichts der derzeitigen öffentlichen Berichterstattung Schaden vom Unternehmen fernhalten, dem ich mich seit über 28 Jahren tief verbunden fühle", sagte Claassen am Wochenende, ohne auf die Anschuldigungen einzugehen. Claasen war nicht umgehend für eine Stellungnahme zu den neuesten Entwicklungen zu erreichen.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/sha/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   December 06, 2012 10:20 ET (15:20 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 20 AM EST 12-06-12

Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2018thyssenkrupp HoldS&P Capital IQ
16.02.2018thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.02.2018thyssenkrupp NeutralCitigroup Corp.
16.02.2018thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
16.02.2018thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.02.2018thyssenkrupp buyCommerzbank AG
15.02.2018thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
15.02.2018thyssenkrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
14.02.2018thyssenkrupp kaufenDZ BANK
19.02.2018thyssenkrupp HoldS&P Capital IQ
16.02.2018thyssenkrupp NeutralCitigroup Corp.
16.02.2018thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.02.2018thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
14.02.2018thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
15.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
15.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
08.02.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
29.01.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Mini-Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Neue Mitglieder bescheren XING kräftiges Wachstum -- Tweet von Kylie Jenner löst Snap-Kursrutsch aus -- T-Aktie, HP im Fokus

Kooperation zwischen RIB Software und Microsoft treibt RIB-Aktie an. McDonald's auf Sparkurs? Blue Buffalo-Aktie legt vorbörslich zweistellig zu: General Mills will Blue Buffalo kaufen. Kein Cheeseburger im Happy Meal. US-Investor zu Bitcoin: Warum sollte ich die Währung der Zukunft verkaufen? Bank of America hebt Zinsprognose für USA an.

Top-Rankings

KW 8: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Amazon906866
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Infineon AG623100
AIXTRON SEA0WMPJ
EVOTEC AG566480
Scout24 AGA12DM8