02.12.2015 12:27
Bewerten
(0)

Tillmann/Karliczek: Bundestag macht die Bausparkassen fit für die Zukunft

DRUCKEN
Berlin (ots) - Änderungen stärken Wettbewerb

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages hat am heutigen Mittwoch das sog. Bausparkassenänderungsgesetz beschlossen. Dazu erklären die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann, und die zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Anja Karliczek:

"Die anhaltende Niedrigzinsphase ist auch für die Bausparkassen mit ihren langfristigen Vertragsbeziehungen eine große Herausforderung. Mit diesem Gesetz stellen wir die Weichen, dass die Bausparkassen auch in Zukunft ihre Verträge sicher erfüllen können. Hierzu war es wichtig, die Regelungen an das aktuelle Niedrigzinsumfeld anzupassen und dabei das bewährte Spezialbankenprinzip zu stärken. Bausparkassen dürfen künftig auch verstärkt gewöhnliche Baudarlehen außerhalb des Bauspardarlehensgeschäfts vergeben und Hypothekenpfandbriefe zur Refinanzierung ausgeben.

Wichtig war uns bei diesem Gesetz aber auch, Wettbewerbsverzerrungen zu anderen Banken zu verhindern. Daher haben wir die im Gesetzentwurf nur für Bausparkassen vorgesehene Gebäudeversicherungspflicht gestrichen und die Beleihungswertgrenze bei selbstgenutztem Wohneigentum von 80 % auf 100 % erhöht. Dies stärkt den Wettbewerb."

OTS: CDU/CSU - Bundestagsfraktion newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7846 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7846.rss2

Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus erwartet -- Asiens Börsen fester -- Milliarden-Hedgefonds: Kryptowährungen sind "der brillianteste Betrug der Welt" -- Deutsche Börse verfehlt eigene Ziele -- Volkswagen im Fokus

Telefónica Deutschland will Umsatzschwund beenden. Höherer Ölpreis schiebt Gewinn von Ölkonzern OMV an. Venezuela nimmt Millionen mit erster staatlicher Kryptowährung ein. 3M einigt sich bei Umweltklage und zahlt 850 Millionen US-Dollar. 40 Jahre später: Steve Wozniak bekommt immer noch Gehalt von Apple.

Top-Rankings

Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Arbeiten und Leben im Ausland: Die besten Länder für Expatriats und Auswanderer
Welches Land schneidet am besten ab?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Diese deutschen Börsengänge haben sich 2017 für Anleger gelohnt
Welche Aktie verzeichnete die beste Performance?
Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Amazon906866
Bitcoin Group SEA1TNV9
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9