finanzen.net
26.08.2016 08:15
Bewerten
(0)

Japan kommt aus negativer Inflation nicht heraus

Trotz Negativzinsen: Japan kommt aus negativer Inflation nicht heraus | Nachricht | finanzen.net
Trotz Negativzinsen
DRUCKEN
Trotz Negativzinsen und milliardenschwerer Wertpapierkäufe durch die Notenbank ist in Japan kein Ende des Preisverfalls in Sicht.
Die Teuerungsrate habe im Juli wie bereits im Monat zuvor bei minus 0,4 Prozent gelegen, teilte die Regierung am Freitag in Tokio mit. Volkswirte hatten dies erwartet. Die japanische Notenbank versucht seit geraumer Zeit mit einer extrem lockeren Geldpolitik gegen die sinkenden Verbraucherpreise vorzugehen. Das angestrebte Inflationsziel von plus zwei Prozent musste bislang immer weiter in die Zukunft verschoben werden.

Teilweise ist die seit geraumer Zeit schwache Inflation auf die niedrigen Ölpreise zurückzuführen. Allerdings gab es bei der Kernrate der Verbraucherpreise, die schwankungsanfällige Preise für Nahrungsmittel und Energie ausklammert, im Juli sogar einen zusätzlichen Dämpfer. Die Kernrate ist mit 0,3 Prozent wieder schwächer ausgefallen als zuletzt. Experten hatten 0,4 Prozent erwartet. Im Vormonat hatte der Wert bei 0,5 Prozent gelegen. Noch im Jahr 2015 hatte die Kernrate zwischenzeitlich über zwei Prozent gelegen.

Und Besserung scheint nicht in Sicht. Im Großraum Tokio, wo die Preisdaten bereits einen Monat früher vorliegen, zeigte sich zuletzt eine ähnliche Entwicklung wie im gesamten Land. Die Inflationszahlen für den Monat August sind nach Zahlen vom Freitag sogar noch etwas schlechter ausgefallen als zuletzt. Demnach lag die Inflationsrate bei minus 0,5 Prozent und die Kernrate bei 0,1 Prozent.

Zuletzt hatte die japanische Notenbank Ende Juli ihre Geldpolitik weiter gelockert. Beschlossen wurde eine Verdoppelung der Käufe von börsengehandelten Fonds (ETFs) auf jährlich sechs Billionen Yen (52 Mrd Euro). Viele Experten und Anleger hatten jedoch drastischere Schritte erwartet. So blieb der Leitzins bei minus 0,1 Prozent und das Volumen der jährlichen Wertpapierkäufe in Höhe von 80 Billionen Yen wurde nicht ausgeweitet./tos/stb

TOKIO (dpa-AFX)

Bildquellen: Blend Images / Shutterstock.com, Rawpixel / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Plus -- US-Börsen im Plus -- Morgan Stanley setzt Tesla unter Druck -- Ceconomy: Umbaukosten belasten -- Daimler will bei Verwaltung sparen -- EVOTEC, LEONI, Siemens im Fokus

Pfund gewinnt stark nach Spekulationen über zweites Referendum. thyssenkrupp-Aufsichtsrat genehmigt Neuausrichtung einstimmig. Restaurantkette von Starkoch Jamie Oliver ist insolvent. adidas-Aktie geht nach kurzer Pause wieder auf Rekordjagd. OECD senkt globale Wachstumsprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Allianz840400
EVOTEC SE566480