finanzen.net
02.12.2013 14:39
Bewerten
(0)

Unternehmen geben zu viel Geld für Gerichtsprozesse aus

DRUCKEN
München (ots) - Vor deutschen Zivilgerichten werden jährlich Millionen von Streitigkeiten verhandelt, die bei den beteiligten Unternehmen Kosten in Milliardenhöhe verursachen. Eine Studie belegt nun, welche erheblichen Einsparpotenziale die außergerichtliche Streitbeilegung in Form von Mediation für Unternehmen in sich birgt. Durch den Verzicht auf einen Richter oder Schiedsrichter und durch die Installation betrieblicher Konfliktmanagementsysteme können Unternehmen ihren Gewinn erheblich steigern.

Ein systematisches Vorgehen beim Auftreten von Rechtsstreitigkeiten gehört bislang noch selten zum unternehmerischen Alltag. Sogar bei mittleren und großen Unternehmen mit eigenen Rechtsabteilungen ist ein konsensorientierter Umgang mit Konflikten eher die Ausnahme. Der neu erschienene Academicon ADR-Report 2013 weist nun nach, welche konkreten Kostenvorteile Unternehmen mit Hilfe alternativer Streitbeilegung und speziell mit der Mediation freilegen können. Gerade vertragliche Mediationsklauseln lassen sich im Handumdrehen vereinbaren, sparen im Konfliktfall aber eine Menge Geld.

Der Leiter der Academicon-Forschungsgruppe, Martin Engel, sieht zwei wesentliche Ursachen für die zurückhaltende Nutzung von Mediationsverfahren: "Zum einen fehlt in der betrieblichen Kalkulation häufig ein konkreter Vergleich der Kosten von Gerichtsprozess und Mediation. Zum anderen werden die positiven Effekte konsensorientierter Methoden wie der Mediation für Geschäftsbeziehungen und die Kundenbindung erheblich unterschätzt."

Dass der Gesetzgeber noch keine konkreten Voraussetzungen für die Zertifizierung von Mediatoren vorgesehen hat, sieht Engel demgegenüber gelassen: "Unternehmer lassen sich von verbandlichen Gütesiegeln wenig beeindrucken. Unsere Studie zeigt, dass sie ihren Mediator eher danach auswählen, wer ihnen als Persönlichkeit fähig erscheint oder wer ihnen von vertrauenswürdiger Seite empfohlen wird."

Für die Zukunft sieht Engel einen Trend zum Konsens: "Wer als Unternehmer einmal gute Erfahrungen mit außergerichtlicher Konfliktlösung gemacht habe, wisse um den positiven Effekt auf seine Bilanz und werde Gerichtsprozesse künftig zu vermeiden suchen."

Über Academicon: Die Academicon GmbH ist eine rechtsökonomische Unternehmensberatung mit Spezialisierung im Bereich Konfliktmanagement.

OTS: Academicon GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/pm/111118 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_111118.rss2

Pressekontakt: Dr. Martin Engel, (089) 1207-7788 martin.engel@academicon.net www.academicon.net

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400