21.11.2012 17:17
Bewerten
(0)

Siemens will sich von erster Frau im Vorstand trennen

Vertrag nicht verlängert: Siemens will sich von erster Frau im Vorstand trennen | Nachricht | finanzen.net
Vertrag nicht verlängert
DRUCKEN
Der Elektrokonzern Siemens trennt sich laut Presseberichten von seiner ersten Frau im Vorstand.
Der im November 2013 auslaufende Vertrag von Einkaufsvorstand Barbara Kux werde nicht verlängert, berichteten die "Financial Times Deutschland" und die "Süddeutsche Zeitung" am Mittwoch übereinstimmend. Das werde der Siemens-Aufsichtsrat in seiner nächsten Sitzung am 28. November beschließen, hieß es in den Berichten unter Berufung auf das Umfeld des Konzerns. Ein Siemens-Sprecher wollte die Berichte nicht kommentieren.

    Kux war vor vier Jahren als erste Frau in der 160-jährigen Geschichte des Konzerns in den Vorstand eingezogen. Mit einem Jahresgehalt von zuletzt 3,9 Millionen Euro ist Kux laut der "FTD" die bestbezahlte Managerin Deutschlands. Hauptaufgabe der Schweizerin war es, dem Konzern mit einer Einkaufsinitiative Geld zu sparen und dafür etwa die Anzahl der Lieferanten zu reduzieren. Vor allem durch einen zentralen Einkauf wollte Siemens weniger Geld ausgeben. Wie viel der Konzern damit eingespart hat, wurde nie öffentlich, dafür hat sich aber die Zahl der Lieferanten von rund 113.000 im Jahr 2008 auf zuletzt rund 90.000 reduziert. Den Berichten zufolge hat sich Kux damit im Konzern wenig Freunde gemacht, da sich die Chefs der Sektoren gegen eine zu starke Bündelung des Einkaufs wehrten.

   Vorstandschef Peter Löscher hatte erst kürzlich ein sechs Milliarden Euro schweres Sparprogramm für den Konzern ausgerufen. Drei Milliarden will Löscher davon allein im Einkauf einsparen. Nun sollen sich Entwickler und Einkäufer enger absprechen und schon bei der Konstruktion stärker auf die Kosten schauen.

     Kux wiederum hatte den schon seit einiger Zeit kursierenden Gerüchten um ihre Ablösung vor kurzem neue Nahrung gegeben: Bei einer Konferenz in Zürich sagte sie in der vergangenen Woche, dass sie sich künftig auf Aufsichtsratsmandate konzentrieren wolle. Beim Ölkonzern Total hat sie bereits einen solchen Posten inne. Zu dem nun bevorstehenden Abschied passt auch, dass sich Kux Mitte November von einem größeren Aktienpaket getrennt hat. Der Verkauf von gut 6.800 Siemens-Papieren brachte der Managerin mehr als eine halbe Million Euro ein.

     Mit dem Abgang von Kux würde nur noch eine Frau im Vorstand von Siemens sitzen. Die Österreicherin Brigitte Ederer ist bei dem Münchner Konzern Personalvorstand.

    HAMBURG/MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Siemens AG
Anzeige

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Siemens: Cash-Maschine im Leistungscheck
Die Medizintechnik-Sparte Healthineers tritt zum Börsen-Eignungstest an. Die Fundamentaldaten sind kerngesund. Die Siemens-Spitze verordnet dennoch eine Leistungssteigerung.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.01.2018Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.01.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
18.01.2018Siemens HaltenIndependent Research GmbH
18.01.2018Siemens HoldDeutsche Bank AG
19.01.2018Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.01.2018Siemens overweightMorgan Stanley
17.01.2018Siemens buyBaader Bank
15.01.2018Siemens overweightMorgan Stanley
11.01.2018Siemens buyCitigroup Corp.
22.01.2018Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.01.2018Siemens HaltenIndependent Research GmbH
18.01.2018Siemens HoldDeutsche Bank AG
17.01.2018Siemens HoldCommerzbank AG
12.01.2018Siemens HoldCommerzbank AG
18.01.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
15.01.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
12.01.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
10.01.2018Siemens UnderweightBarclays Capital
05.01.2018Siemens UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Top-Favoriten 2018: Die besten Nebenwerte

Bitte vormerken: Am Mittwoch 18 Uhr ist mit Holger Steffen einer der erfahren­sten Nebenwerte-Analysten zu Gast. Seit 1999 erzielte er mit Small Caps eine Rendite von 18,1 % pro Jahr. Im Online-Seminar stellt er exklusiv seine Top-Favoriten für 2018 vor. Das dürfen Sie nicht verpassen!
Jetzt noch schnell zum Webinar mit Holger Steffen anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt nach neuem Rekordhoch im Plus -- Dow um die Nulllinie -- Elon Musk verlängert als Tesla-Chef -- Erneute Short-Attacke auf Wirecard -- Lufthansa, easyJet, Netflix, GEA im Fokus

Daimler und BMW führen offenbar Carsharing-Geschäft zusammen. Finanzwirtschaft für stärkere Regulierung von Bitcoin & Co. Analysten: Apples iPhone X war Renner in Weihnachtssaison. JPMorgan will 20 Milliarden Dollar investieren. Procter & Gamble übertrifft Gewinnerwartung. Verizon macht über 18 Milliarden Dollar Gewinn.

Top-Rankings

KW 3: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 3: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Die mächtigsten Frauen der Welt 2017
Welche Frau belegt den ersten Platz?
Das Wachstum der Schulden in verschiedenen Regionen
Welche Region konnte ihren Schuldenberg am meisten verkleinern?
mehr Top Rankings

Umfrage

Besitzen Sie Bitcoins oder eine andere Kryptowährung?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
CommerzbankCBK100
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
Allianz840400