Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
17.05.2022 17:16

AT&S-Aktie stärker: AT&S verzeichnet Rekordergebnis

ABF-Substrate: AT&S-Aktie stärker: AT&S verzeichnet Rekordergebnis | Nachricht | finanzen.net
ABF-Substrate
Folgen
Der steirische Leiterplattenhersteller AT&S hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende März) dank einer hohen Nachfrage Umsatz und Gewinn auf Rekordniveau gesteigert.
Werbung

Als größter Treiber habe sich die zusätzliche Produktion von sogenannten ABF-Substraten in China erwiesen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Erlöse stiegen um 34 Prozent auf 1,59 Milliarden Euro. Der operative Gewinn (Ebitda) erhöhte sich um 42 Prozent auf 349 Millionen Euro.

Unter dem Strich konnte der Nettogewinn auf 103 Millionen Euro nach 47 Millionen Euro verdoppelt werden. Die Aktionäre sollen nun, wie bereits angekündigt, eine Dividende von 78 Cent je Aktie sowie eine Sonderdividende von 12 Cent je Aktie erhalten.

Der höhere Umsatz habe auch die Anlaufkosten für den Werksausbau in Chongqing in China sowie in Kulim in Malaysia, aber auch die höheren Material-, Transport und Energiekosten kompensieren können, erklärte der Konzern. Negativ wirkten hingegen Wechselkursschwankungen beim chinesischen Renminbi, die das Ergebnis mit rund 20 Millionen Euro belasteten. Bereinigt um die Anlaufkosten wäre das Ebitda um 48 Prozent gestiegen, ohne Wechselkurseffekte sogar um 56 Prozent. Auch bei der Profitabilität konnte AT&S zulegen. Die Ebitda-Marge stieg auf 22,0 Prozent nach 20,7 Prozent im Jahr davor.

AT&S stellt neben Leiterplatten auch sogenannte IC-Substrate her, die in Notebooks und PCs verwendet werden und als Verbindungselemente zwischen Leiterplatte und Chip dienen. Zu den Kunden zählen Apple, Intel und große europäische Autozulieferer.

"Diese starke Performance bestätigt erneut unsere Wachstumsstrategie und lässt uns für das neue Jahr optimistisch in die Zukunft blicken", sagte AT&S-Chef Andreas Gerstenmayer. Der Manager rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatz von rund zwei Milliarden Euro und einer bereinigten Ebitda-Marge von zwischen 23 und 26 Prozent. Bis 2025/26 sollen die Erlöse auf rund 3,5 Milliarden Euro klettern und die operative Marge auf 27 bis 32 Prozent erhöht werden.

In Wien steigt die AT&S-Aktie zeitweise 6,33 Prozent auf 52,10 Euro.

Wien (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf AT & S (AT&S)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AT & S (AT&S)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: AT&S

Nachrichten zu AT & S (AT&S)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AT & S (AT&S)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2009AT&S haltenErste Bank AG
30.01.2009AT&S haltenErste Bank AG
03.11.2008AT&S haltenErste Bank AG
22.10.2008AT&S neutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2008AT&S holdRaiffeisen Centrobank AG
27.11.2009AT&S verkaufenErste Bank AG
19.05.2009AT&S neues KurszielJP Morgan Chase & Co.
17.12.2008AT&S underweightJP Morgan Chase & Co.
23.10.2008AT&S underweightJP Morgan Chase & Co.
12.01.2007AT&S strikt meidenFrankfurter Tagesdienst

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AT & S (AT&S) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen ohne klare Richtung -- Siemens Healthineers startet Aktienrückkauf -- Zahlungsausfall bei Russland eingetreten -- Nike im Fokus

Siemens übernimmt Softwareanbieter Brightly für Milliardenbetrag. Siltronic platziert nachhaltiges Schuldscheindarlehen in Millionenhöhe. Stresstest bestanden: Morgan Stanley, Goldman Sachs & Co. steigern Aktienrückkäufe und Dividenden.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln