finanzen.net
09.05.2019 16:09
Bewerten
(0)

Abfindungsprogramm bei SAP stößt auf reges Interesse

DRUCKEN

WALLDORF (dpa-AFX) - Das Abfindungsprogramm bei SAP (SAP SE) ist auf großes Interesse gestoßen. 1870 Mitarbeiter hätten sich für eine Vorruhestandsregelung oder eine Abfindung registriert, sagte der SAP-Personalchef in Deutschland, Cawa Younosi, am Donnerstag. "Ich rechne damit, dass in etwa 20 bis 30 Prozent der Fälle kein Vertrag zustande kommt." Das sei die Erfahrung der vergangenen Programme.

Die Beschäftigten lassen sich nun beraten, SAP muss dem Ausscheiden der Mitarbeiter außerdem zustimmen. Am Ende werde man in Deutschland bei den erwarteten etwa 1200 Beschäftigten landen, erwartet Younosi.

Europas größter Softwarehersteller SAP hatte den Umbau beim Personal im Januar angekündigt. SAP will Mitarbeiter umschulen, auf andere Positionen versetzen und in einigen Fällen auch mit Abfindungen in den Vorruhestand schicken, damit die Firma mit den Veränderungen in der Technologiebranche mithalten kann. Gut 4400 Beschäftigte weltweit sollen ihren Posten verlassen. Trotzdem soll die Mitarbeiterzahl weiter wachsen. Zuletzt hatte SAP rund 98 700 Beschäftigte, davon etwa 23 000 in Deutschland.

Der Umbau mit Kosten in Höhe von 886 Millionen Euro hatte SAP im ersten Quartal in die roten Zahlen gedrückt. Auf das Gesamtjahr gesehen will der Konzern aber schwarze Zahlen schreiben. Der Betriebsrat hatte erst vor Kurzem eine Beschäftigungssicherung vereinbart, die betriebsbedingte Kündigungen bis 2023 de facto ausschließt./ang/DP/stk

Anzeige

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:36 UhrSAP SE overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2019SAP SE buyHSBC
13.06.2019SAP SE Equal-WeightMorgan Stanley
13.06.2019SAP SE NeutralUBS AG
11.06.2019SAP SE OutperformBernstein Research
08:36 UhrSAP SE overweightJP Morgan Chase & Co.
17.06.2019SAP SE buyHSBC
11.06.2019SAP SE OutperformBernstein Research
15.05.2019SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.05.2019SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2019SAP SE Equal-WeightMorgan Stanley
13.06.2019SAP SE NeutralUBS AG
29.05.2019SAP SE Equal-WeightMorgan Stanley
21.05.2019SAP SE NeutralUBS AG
13.05.2019SAP SE HoldKepler Cheuvreux
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Asiens Börsen schließen höher -- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Adobe: Cloud-Geschäft treibt Umsatz -- Carl Zeiss, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

adidas unterliegt vor EU-Gericht bei Markenschutz. Kapsch- und Eventim-Aktien geben nach: Scheuer kündigt Maut-Verträge. Dish Network kauft anscheinend T-Mobile- und Sprint-Aktiva für 6 Milliarden Dollar. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11