finanzen.net
11.02.2019 14:17
Bewerten
(0)

EU-Kommission drängt thyssen/Tata zu Zugeständnissen für Stahl-JV

Abmahnung droht: EU-Kommission drängt thyssen/Tata zu Zugeständnissen für Stahl-JV | Nachricht | finanzen.net
Abmahnung droht
DRUCKEN
Im Fall des geplanten Stahl-Joint-Ventures von thyssenkrupp und Tata Steel erhöht die EU-Kommission den Druck auf die Konzerne.
Die Wettbewerbshüter könnten den Unternehmen noch in dieser Woche eine Abmahnung schicken, wenn sie nicht vorher von sich aus Zugeständnisse machten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. thyssenkrupp erklärte, dass nach dem Verständnis des Konzerns die Wettbewerbshüter in dieser Woche ein "Statement of Objections" verschicken würden. Das sei keine Überraschung. "Wir sehen das als Grundlage für die weiteren Gespräche mit der Kommission." thyssenkrupp sei zuversichtlich, die Stahl-Transaktion im Frühjahr abschließen zu können.

Die thyssenkrupp-Aktie gab zeitweise um knapp zwei Prozent nach und war so günstig wie seit drei Jahren nicht mehr. Am Dienstag will Vorstandschef Guido Kerkhoff die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (per Ende September) vorlegen, die wohl schlechter als vor Jahresfrist ausfallen werden. Dabei dürfte auch das Stahl-Joint-Venture ein Thema sein. Die Konzerne wollen den zweitgrößten europäischen Stahlkonzern nach ArcelorMittal schmieden.

VERPACKUNGSTOCHTER RASSELSTEIN IM VISIER

Die EU-Kommission hatte bereits mehrere Bereiche genannt, die sie als kritisch betrachtet. Dazu gehören der Stahl für die Autoindustrie und Verpackungen sowie kornorientiertes Elektroband‚ das etwa zur Herstellung von Transformatoren dient. Die Frist für eine Überprüfung der Pläne war später von März auf Ende April verlängert worden, da nach Angaben der Kommission Unterlagen fehlten. Mitarbeiter der thyssenkrupp-Verpackungstochter Rasselstein fürchten seit Beginn der Fusionsgespräche, dass ihr Unternehmen abgestoßen wird, um die Wettbewerbshüter zu besänftigen. Die Firma im rheinland-pfälzischen Andernach beschäftigt mehr als 2000 Mitarbeiter. Erst in der vergangenen Woche hatte die EU den geplanten Zusammenschluss der Zugsparte von Siemens mit dem französischen Konkurrenten Alstom untersagt.

Brüssel/Düsseldorf (Reuters)

Bildquellen: thyssenkrupp AG
Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
13.02.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
12.02.2019thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.02.2019thyssenkrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.02.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
12.02.2019thyssenkrupp buyUBS AG
12.02.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
04.02.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
13.02.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.02.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
12.02.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
12.02.2019thyssenkrupp HoldBaader Bank
12.02.2019thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.02.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
07.12.2018thyssenkrupp verkaufenBarclays Capital
21.11.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
07.11.2018thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen im Plus -- Fresenius-Dividende steigt kräftig -- FMC erhöht Dividende und kauft Aktien zurück -- O2, Vapiano im Fokus

Vapiano prüft für mehr Profitabilität auch Standortschließungen. Telefonica Deutschland kommt operativ voran. Palladiumpreis steigt auf Rekordhoch - Goldpreis auf neuem 10-Monatshoch. Senvion-Aktien brechen ein: Prognose wegen Lieferschwierigkeiten gekappt. Glencore verdient weniger und kündigt weiteren Aktienrückkauf an. MTU übertrifft 2018 eigene Prognosen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Allianz840400
SteinhoffA14XB9
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733