06.08.2021 06:02

Abstimmung über Infrastrukturpaket im US-Senat könnte bevorstehen

Folgen
Werbung

WASHINGTON (dpa-AFX) - Spannung im US-Senat: Dort könnte die Arbeit an dem milliardenschweren Infrastrukturpaket von US-Präsident Joe Biden bald abgeschlossen sein. Es gebe allen Grund zur Annahme, dass der Gesetzesentwurf verabschiedet werde, sagte die demokratische Senatorin Amy Klobuchar am Donnerstagabend (Ortszeit) dem Sender CNN. "Vielleicht wird es in den frühen Morgenstunden in diesen Tagen sein." Das Paket gilt als Bidens Prestigeprojekt schlechthin. Einer Grundsatzeinigung im Senat waren Wochen zäher Verhandlungen vorausgegangen.

Nach Einschätzung des unabhängigen Haushaltsamts des Kongresses (CBO) würde das Gesetz in seiner jetzigen Form das Defizit in den kommenden zehn Jahren um etwa 256 Milliarden US-Dollar (etwa 216 Milliarden Euro) erhöhen. Senatoren hatten auf die Einschätzung der CBO mit Spannung gewartet.

Die neuen Ausgaben im Rahmen des Gesetzentwurfs würden durch eine Kombination aus neuen Einnahmen und Einsparungen ausgeglichen, erklärten die Hauptverhandlungsführer, der republikanische Senator Rob Portman und die demokratische Senatorin Krysten Sinema, als Reaktion auf den Bericht. Nicht alles würde vom CBO miteinbezogen.

Senatoren beider Parteien hatten sich auf das Paket mit neuen Investitionen in Höhe von 550 Milliarden US-Dollar (466 Milliarden Euro) verständigt. Insgesamt umfasst es rund eine Billion Dollar (845 Milliarden Euro). Der Senat und das Repräsentantenhaus müssen dem finalen Paket zustimmen./nau/DP/zb

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Handel fester -- Wall Street schließt uneins -- PUMA-Chef zuversichtlich -- Vonovia hält nun die Mehrheit an Deutsche Wohnen -- LPKF kappt Quartalsprognose -- zooplus, Allianz im Fokus

Ölpreise legen deutlich zu - Brent auf Dreijahreshoch. Instagram legt Kinder-Version auf Eis. BASF rechnet mit hohen Umsätzen bei Batteriematerialien. Jungheinrich-Aktie: Wandel zu datengetriebenem Unternehmen - auch Zukäufe geplant. Apple- und Tesla-Aktien: Zulieferer in China stellen Produktion ein wegen Stromknappheit. Klöckner & Co erhöht Prognose.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis würden Sie bevorzugen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln