finanzen.net
24.05.2019 09:10
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

Adidas - Rekordwerte zum Geburtstag

DRUCKEN

Kurz vor dem 70. Geburtstag läuft es rund bei Adidas. Vorstandschef Kasper Rorsted konnte auf der Hauptversammlung Anfang Mai auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Und auch der Aktienkurs kennt im laufenden Jahr nur eine Richtung: nach oben.

Während viele Anleger im DAX in den letzten anderthalb Jahren mit schwächelnden Unternehmenszahlen zu kämpfen haben, konnten sich die Anteilseigner von Adidas fast durchweg an positiven Nachrichten erfreuen. Der Kurs der Aktie stieg in den letzten 12 Monaten um satte 35 Prozent, der Börsenwert des Unternehmens verdreifachte sich innerhalb der letzten 4 Jahre auf über 50 Milliarden Euro.

Auch im aktuellen 70. Jubiläumsjahr scheint die Erfolgsgeschichte weiter zu gehen. Verantwortlich hierfür ist vor allem das boomende Geschäft in China und Nordamerika. Auch beim E-Commerce konnte das Unternehmen zuletzt zweistellige Umsatzzuwächse generieren. Vorstandschef Rorsted erwartet für das aktuelle Geschäftsjahr ein weiteres Umsatzplus von bis zu 8 Prozent (2018: 21,9 Milliarden), wobei der Gewinn von 1,7 Milliarden Euro im letzten Geschäftsjahr sogar um bis zu 14 Prozent steigen soll.

Jetzt registrieren und die Adidas-Aktie kaufen

Nummer 1 im DAX

Die guten Zahlen sollten allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch bei Adidas die ein oder andere Baustelle offen ist. Während es aufgrund der hohen Nachfrage in Nordamerika bereits zu Lieferengpässen gekommen ist, schwächelt das Geschäft auf dem Heimmarkt und in Europa. Darüber hinaus bleibt die kriselnde Tochter Reebok trotz einer Rückkehr in die Gewinnzone weiter hinter den Erwartungen zurück. Rorsted zeigt sich dennoch optimistisch, dass Reebok mit der Ausrichtung auf den Fitnessmarkt weiteres Wachstum für das Unternehmen generieren kann.

Adidas ist bisher in diesem Jahr mit einem Plus von mehr als 40 Prozent die beste Aktie im DAX. Steil ging es in den vergangenen Wochen nach oben, so dass sich der Aktienkurs recht weit von seiner 200-Tagelinie (in rot) entfernt hat. Auch das Momentum (MACD) ist auf einem sehr hohen Niveau, so dass es trotz der guten Fundamentaldaten zu einer Konsolidierung kommen könnte.

Am Erfolg von Adidas lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Anzeige

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Geldpolitik beflügelt
Anlegerlieblinge adidas und Sartorius setzen Rekordjagd fort
Vom kräftigen Schub durch lockere geldpolitische Signale des EZB-Präsidenten Mario Draghi für den Aktienmarkt haben am Dienstag auch gerade die Anlegerlieblinge adidas und Sartorius profitiert.
17.06.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2019adidas HoldWarburg Research
23.05.2019adidas HoldBaader Bank
22.05.2019adidas OutperformRBC Capital Markets
07.05.2019adidas HoldDeutsche Bank AG
06.05.2019adidas HaltenDZ BANK
22.05.2019adidas OutperformRBC Capital Markets
06.05.2019adidas buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.05.2019adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2019adidas OutperformRBC Capital Markets
03.05.2019adidas buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.05.2019adidas HoldWarburg Research
23.05.2019adidas HoldBaader Bank
07.05.2019adidas HoldDeutsche Bank AG
06.05.2019adidas HaltenDZ BANK
03.05.2019adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.03.2019adidas UnderweightMorgan Stanley
24.01.2019adidas UnderweightMorgan Stanley
01.08.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.06.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.06.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX gewinnt kräftig -- Dow steigt -- EZB-Chef stellt Leitzinssenkungen in Aussicht -- Steinhoff meldet Milliardenverlust -- Facebook präsentiert Kryptowährung Libra -- Siltronic, Wirecard im Fokus

Siemens streicht 2700 Stellen. BMW ruft 560 000 Autos in die Werkstätten. Deutsche Bank könnte anscheinend Teile des Managements austauschen. Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess. Kartellamt beanstandet offenbar Telekom-Glasfaserprojekt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Beyond MeatA2N7XQ
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Facebook Inc.A1JWVX
BASFBASF11