16.01.2018 10:04
Bewerten
(0)

Adidas will einen Zahn zulegen: Wird das den Aktienkurs wieder beflügeln?

Adidas will einen Zahn zulegen: Wird das den Aktienkurs wieder beflügeln? | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN

Viele wikifolio-Trader setzen im neuen Jahr auf eine Wiederaufnahme der Rally beim Sportartikelhersteller Adidas. Gestützt wird diese Zuversicht durch die aktuellen Pläne des Unternehmens selbst. 

Die Aktie von Adidas zählte in den vergangenen Jahren zu den absoluten Top-Picks am deutschen Aktienmarkt. Innerhalb von knapp acht Jahren konnte sich der Kurs des Sportartikelherstellers in der Spitze fast verzehnfachen. Nach dem Anfang August markierten Hoch bei über 200 Euro startete allerdings eine bis heute andauernde Konsolidierung, die den Kurs bis auf 170 Euro abdriften ließ. Viele wikifolio-Trader setzen im laufenden Jahr auf eine Wiederaufnahme der Rally, wie sich an zahlreichen Depotaufnahmen ablesen lässt. Gestützt wird diese Zuversicht durch die aktuellen Pläne des Unternehmens selbst. So will Adidas seine über das Internet erzielten Erlöse ebenso deutlich ausbauen wie den Marktanteil in den USA, der "auf das Niveau anderer Regionen" steigen soll.

Aufwärtstrend nach kleinem Fehlstart

Dave Pulz aka "DPInvestment"  hat die Adidas-Aktie mit einer Gewichtung von 2,4 Prozent kürzlich neu in sein wikifolio "FundamentalEntwicklung" aufgenommen. Der 31-jährige Trader sucht gezielt nach Unternehmen, "welche durch weltpolitische Entwicklungen ein starkes Wachstumspotenzial haben". In seinem ausführlichen Kommentar zu der Aufnahme ging er u.a. auch darauf ein: "Die Sportereignisse, die dieses Jahr stattfinden, sind wichtig für die Marke und könnten den Umsatz auch langfristig weiter ankurbeln. Vorstandschef Kasper Rorsted betonte am Wochenende, Adidas will seine Online-Umsätze bis 2020 auf vier Milliarden Euro ausweiten. Derzeit erzielt der Konzern im Jahr rund eine Milliarde Euro mit dem Online-Handel." Das im Oktober 2016 gestartete wikifolio besteht derzeit aus 28 Einzelwerten sowie einem Cashanteil von rund 25 Prozent. Unter anderem durch diese recht breite Streuung versucht er, "das Risiko eines Totalverlustes des eingesetzten Kapitals so weit wie möglich zu verringern". Daneben strebt er eine "möglichst stabile Wertentwicklung bei mittel- bis langfristigem Anlagehorizont" an. Nach einem kleinen Fehlstart, bei dem auch der bislang größte Verlust von rund 14 Prozent entstand, hat sich das Musterdepot kontinuierlich aufwärts bewegt. Unter dem Strich wurde eine Performance von 43 Prozent generiert. Das erst ein Jahr später emittierte wikifolio-Zertifikat liegt rund zwei Prozent im Plus.

Kurzfristiger Rebound? 

Auch Michael Flender ("GoldeselTrading") hält die Aktie in dem wikifolio "Goldesel-Trading" und setzt auf ein Comeback. Den positiven Wochenstart kommentiert er wie folgt: "Adidas zeigt heute Stärke, man möchte die Marktanteile in den USA ausbauen und scheint auch auf einem guten Weg zu sein. Die Aktie durchläuft seit längerem eine Schwächephase, der kurzfristige Abwärtstrend könnte jetzt aber bald durchbrochen werden. Operativ läuft es wohl weiter gut." Ein Buy-and-Hold soll es aber, wie Flender selbst sagt, in dem wikifolio ohnehin nicht geben - die Titel werden eher kurzfristig (von wenigen Tagen bis in Ausnahmefällen mehrere Wochen) gehalten, um auch bei stark schwankenden Märkten stets flexibel agieren zu können. Der Aktienanteil am wikifolio beträgt derzeit ca. 57 Prozent, der Rest ist Cash, was ebenfalls für eine hohe Flexibilität spricht. Seit der Erstellung im Oktober 2013 kletterte der Kurs des wikifolios kontinuierlich nach oben - das Plus summiert sich mittlerweile auf 185 Prozent.

Benchmark klar geschlagen

Bertan Güler ("ploutos") agiert in seinem wikifolio "Aktienwertselektion mit System" aktuell mit einer Investitionsquote von 100 Prozent. Diese Entscheidung basiert auf seinem selbst entwickelten Risikomodell, mit dem er in den vergangenen zehn Jahren "sehr gut gefahren" ist und "selbst in Krisenzeiten keine hohen Verluste erleiden" musste. Der bei wikifolio.com sehr aktive und auch erfolgreiche Trader wählt die Aktien hier "auf Basis von quantitativen Kennzahlen" aus und will "durch die gezielte Selektion einzelner Aktienwerte eine höhere risikoadjustierte Rendite als der zugrundeliegende Markt" (in diesem Fall der CDAX) erzielen. Mit einem Kursplus von 59 Prozent (CDAX: +28 Prozent) und einem Maximum Drawdown von 17 Prozent (CDAX: rund 30 Prozent) seit dem Anfang 2015 erfolgten Startschuss des Musterdepots ist ihm das bisher erfolgreich gelungen. Das im Mai 2016 aufgelegte wikifolio-Zertifikat liegt aktuell bei einer Performance von 41 Prozent. Im Rahmen der jährlich anstehenden Umschichtung wurde die Aktie von Adidas jetzt allerdings aus dem Portfolio entfernt, ohne dass der Trader seine Beweggründe näher erläutert hat. Nach gut zwei Jahren Haltedauer bescherte ihm die Position einen mehr als ansehnlichen Gewinn von 89 Prozent, der sich unter Berücksichtigung der beiden erhaltenen Dividendenzahlungen sogar noch auf fast 93 Prozent erhöht.

Die 10 Aktien mit den meisten Trades (07.01.2018-14.01.2018):

# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe Verkäufe
1 Adidas DE000A1EWWW0 109 876 596 352 244
2 Bitcoin Group DE000A1TNV91 540 536 476 310 166
3 Steinhoff NL0011375019 265 379 466 340 126
4 Nordex DE000A0D6554 232 123 269 150 119
5 Fintech Group DE000FTG1111 1 173 042 265 142 123
6 Wirecard DE0007472060 254 816 258 125 133
7 Aurora Cannabis CA05156X1087 48 489 247 180 67
8 Evotec DE0005664809 479 124 237 143 94
9 Facebook US30303M1027 37 693 224 169 55
10 Deutsche Bank DE0005140008 403 776 222 125 97

Alle wikifolios mit Adidas (ISIN: DE000A1EWWW0) im Depot.


Weiter zum vollständigen Artikel

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:41 Uhradidas buyUBS AG
04.06.2018adidas buyKepler Cheuvreux
24.05.2018adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2018adidas OutperformRBC Capital Markets
04.05.2018adidas buyUBS AG
08:41 Uhradidas buyUBS AG
04.06.2018adidas buyKepler Cheuvreux
24.05.2018adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2018adidas OutperformRBC Capital Markets
04.05.2018adidas buyUBS AG
04.05.2018adidas HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.05.2018adidas HoldDeutsche Bank AG
04.05.2018adidas Equal weightBarclays Capital
03.05.2018adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.05.2018adidas HaltenIndependent Research GmbH
01.08.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.06.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.06.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.03.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.03.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

adidas Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX mit Abschlägen -- Asiens Börsen schließen mehrheitlich tiefrot -- Daimler rudert wegen Zollstreit und Dieselaffäre beim Ausblick zurück -- Ceconomy, Infineon, AIXTRON im Fokus

Lkw-Börsengang soll VW mehr als 6 Mrd Euro einbringen. Facebook-Aktie schießt auf neues Rekordhoch: Instagram greift YouTube an und forciert Videoangebot. thyssenkrupp soll offenbar höheren Anteil am Stahl-Joint-Venture mit Tata erhalten. Deutschland macht bisher Milliarden-Gewinn mit Griechenland-Hilfe.

Top-Rankings

Wer hat am meisten Einfluss?
Die charismatischen Persönlichkeiten der Tech-Unternehmen
KW 24: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 24 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Daimler AG710000
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
EVOTEC AG566480
Wirecard AG747206