08.12.2017 01:33
Bewerten
(0)

agoda akzeptiert Zahlungen mit UnionPay-Karten für Desktop-PCs und Mobilgeräte

DRUCKEN
Shanghai (ots/PRNewswire) - UnionPay International gab heute die Unterzeichnung eines umfassenden Kooperationsvertrags mit agoda, einer der weltweit am schnellsten wachsenden Online-Reisebuchungsplattformen bekannt. Die Version von agoda.com in vereinfachtem Chinesisch akzeptiert bereits die Karten von UnionPay, und gemäß dieser neuen Vereinbarung wird UnionPay ab Ende April 2018 in allen verfügbaren Sprachen auf der Website agoda.com sowie der mobilen App von agoda akzeptiert werden. Damit werden den UnionPay-Karteninhabern weltweit sicherere und einfachere Online-Zahlungserfahrungen angeboten.

Das Online-Akzeptanznetzwerk der UnionPay-Karten umfasst mehr als 10 Millionen Händler in über 200 Ländern und Regionen. Dank der rasanten Zunahme von ausgegebenen UnionPay-Karten im Ausland hat die kumulierte Kartenausgabe außerhalb des chinesischen Festlandes inzwischen 84 Millionen überschritten. Außerdem werden den Karteninhabern weitere Nutzungsoptionen und Akzeptanzstellen angeboten.

"In den vergangenen Jahren haben wir nicht nur bequeme Zahlungsdienste für chinesische Reisende im Ausland bereitgestellt, sondern auch den Lokalisierungsfortschritt der Online- und Offline-Geschäfte von UnionPay beschleunigt", sagte Cai Jianbo, CEO von UnionPay International. Erstens wurden die Produktfunktionen der UnionPay-Karten, die im Ausland für Online-Zahlungen und kontaktloses Bezahlen ausgegeben wurden, erweitert, um verschiedene Zahlungsoptionen anzubieten. Zweitens wurden mithilfe von Innovationen wichtige Anreize dazu gegeben, den Beliebtheitsgrad für den Einkauf mit UnionPay-Karten im Ausland für mobile Zahlungsprodukte zu steigern. Und drittens wurden neue Modelle eingeführt, wie beispielsweise die Freigabe der Standards für UnionPay-Chipkarten, um die Geschäftsexpansion von UnionPay in den ausländischen Märkten zu stimulieren. Gegenwärtig übersteigt das Transaktionsvolumen der ausländischen UnionPay-Karteninhaber den grenzüberschreitenden Umsatz der inländischen Karteninhaber, was ein Zeichen dafür ist, dass UnionPay-Karten für den internationalen Zahlungsverkehr an Bedeutung gewinnen.

agoda ist eine der am schnellsten wachsenden Online-Reiseplattformen weltweit und bietet auf der ganzen Welt über 1,8 Millionen Unterkunftsmöglichkeiten mit Service und Support in 38 verschiedenen Sprachen für Desktop-PCs, iOS- und Android-Geräte. Die umfassende Zusammenarbeit zwischen UnionPay International und agoda trägt nicht nur zur schnellen Akzeptanz der UnionPay-Karte in allen agoda-Kanälen bei, sondern auch zur Einführung exklusiver Privilegien und attraktiver Vorteile für UnionPay-Karteninhaber.

John Wroughton Brown, der COO von agoda, sagte, dass durch die Partnerschaft mit UnionPay die Online- und mobilen Zahlungen für UnionPay-Karteninhaber im Ausland gefördert werden sollen. Chinesische Verbraucher kennen die UnionPay-Karten bereits und nutzen sie gerne bei Buchungen auf agoda. Diese Zusammenarbeit wird weltweit mehr Nutzer für agoda zur Folge haben und zu mehr Online-Transaktionen für UnionPay International führen. In Zukunft werden beide Seiten ihre Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen vertiefen und erweitern.

OTS: UnionPay International newsroom: http://www.presseportal.de/nr/114064 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_114064.rss2

Pressekontakt: Hou Lingwei +86-21-20265843 houlingwei@unionpayintl.com

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Finanzspritze für Tesla-Rivale Faraday Future -- Allianz verdient weniger im vierten Quartal -- Coca-Cola, HNA, Deutsche Bank, VW im Fokus

32 Sammelklagen gegen Intel. Chefs von US-Banken erhalten kräftige Gehaltserhöhungen. Überraschende Kehrtwende bei JPMorgan - "Bitcoin-ETFs sind der heilige Gral". Wetten und Manipulationen: War der Börsencrash erst der Anfang? Kaufempfehlung liefert HHLA-Aktie Rückenwind.

Top-Rankings

KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Arbeiten und Leben im Ausland: Die besten Länder für Expatriats und Auswanderer
Welches Land schneidet am besten ab?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Diese deutschen Börsengänge haben sich 2017 für Anleger gelohnt
Welche Aktie verzeichnete die beste Performance?
Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wen wünschen Sie sich als künftigen deutschen Außenminister?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Sonstiges
18:01 Uhr
So begrenzen Sie Ihr Risiko
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
BMW AG519000
Steinhoff International N.V.A14XB9
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
adidas AGA1EWWW