AIXTRON erweitert Präsenz in Europa mit neuer Produktionsstätte in Italien

03.06.24 16:20 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

22,15 EUR 1,15 EUR 5,48%


EQS-Media / 03.06.2024 / 16:20 CET/CEST

AIXTRON erweitert Präsenz in Europa mit neuer Produktionsstätte in Italien

Herzogenrath, 03. Juni 2024 – AIXTRON SE (FSE: AIXA) baut die Produktionspräsenz in Europa aus. Das Unternehmen gab den Erwerb einer Produktionsstätte in der Nähe von Turin, in der Region Piemont (Italien), bekannt. Damit erweitert das Unternehmen seine Produktionskapazitäten, um für das weitere, erwartete Wachstum gerüstet zu sein. Darüber hinaus ermöglicht der neue Standort AIXTRON eine Anbindung an das starke Universitäts- und Zulieferer-Ökosystem in der Region Piemont. AIXTRONs derzeitige Standorte in Herzogenrath (Hauptsitz, F&E, Produktion) und Cambridge (F&E, Produktion) werden von der gestärkten europäischen Präsenz profitieren.

„Mit unserem neuen Produktionsstandort in der Nähe von Turin in der italienischen Region Piemont bereiten wir unser Unternehmen auf die erwartete Marktdynamik mit weiterem Absatzwachstum in den kommenden Jahren vor. Wir gehen davon aus, dass innerhalb von zwei bis drei Jahren ein signifikanter Anteil des AIXTRON-Volumens von diesem Standort aus geliefert werden wird. Wir konnten uns die seltene Gelegenheit sichern, eine bestehende Produktionsstätte zu sehr attraktiven Konditionen zu erwerben, die fast die gesamte spezialisierte Produktions- und Testinfrastruktur für die Herstellung unserer Anlagen bereitstellt. Darüber hinaus sind wir in Norditalien in einer Region, die für ihre große Kompetenz im Bereich Produktion bekannt ist. Und zugleich sind wir in direkter Nähe zu starken Zulieferern und erstklassigen Universitäten. Wir sind stolz darauf, diesem Ökosystem beizutreten und erwarten starke Vorteile für alle Beteiligten, auch für unsere bisherigen Standorte in Deutschland und Großbritannien", sagte Dr. Felix Grawert, Vorstandsvorsitzender der AIXTRON SE, bei einer Pressekonferenz an diesem Montag mit Vertretern der italienischen Regionalregierung.

Darüber hinaus war Adolfo Urso, nationaler Minister für Unternehmen und Made in Italy, für ein Grußwort per Video zugeschaltet: Er unterstrich dabei die gegenseitige Bedeutung der Halbleiterindustrie für Italien sowie die Region. „Mit diesen für 2024 angekündigten Investitionen ist Italien auf dem Weg, einer der führenden Chip- und Halbleiterhersteller in Europa zu werden.“

Der Präsident der Region Piemont, Alberto Cirio, sowie die Regionalminister Andrea Tronzano (Produktive Aktivitäten), Elena Chiorino (Ausbildung und Arbeit) und Fabrizio Ricca (Internationalisierung) betonten: „Die Investition von AIXTRON im Piemont in eine neue Produktionsstätte erfolgt wenige Wochen nach der Gründung der Stiftung für das Nationale Zentrum für künstliche Intelligenz in Turin und bestätigt die Attraktivität dieser Region, die einen Nährboden für diejenigen bietet, die in einem innovativen wie hochspezialisierten Sektor arbeiten. Die bereits hervorragende Lieferkette wird dadurch bereichert und gewinnt an Wettbewerbsfähigkeit. AIXTRON ist in der Tat ein weltweit führendes multinationales Unternehmen im Bereich der Halbleiterindustrie, einem Sektor, der ein außerordentliches Wachstum erfährt. Darin strebt Piemont eine führende Rolle an, was auch die Entscheidung unterstreicht, der Allianz der europäischen Regionen für Halbleiter beizutreten, deren Vorsitz wir 2025 übernehmen werden.“

Der Regionalminister für produktive Tätigkeiten, Andrea Tronzano, fügte hinzu: „Der Kontakt zu AIXTRON entstand vor genau einem Jahr bei einer gemeinsamen Reise mit Präsident Cirio nach Düsseldorf, um unsere Beziehungen zum Land Nordrhein-Westfalen zu festigen, mit dem wir viele Berührungspunkte haben. Dies ist ein wichtiges Ergebnis, das Dank der Arbeit unseres Attraction-Teams erzielt wurde, das eigens geschaffen wurde, um Investitionen in unserem Gebiet anzuziehen, zu begleiten und zu konsolidieren. Wie auch die Financial Times bestätigt, ist das Piemont eine der attraktivsten europäischen Regionen in Bezug auf Produktion und Industrie.

Marco Gay, Präsident von Confindustria Piemonte: „Die Investition von AIXTRON bestätigt die Attraktivität unserer Region, in der Wissen und Fertigungs-Know-how mit der Fähigkeit, in Spitzentechnologie zu wachsen, verbunden sind. Damit können die Herausforderungen dieser Jahre gemeistert werden. Unser industrielles Geflecht wird heute um ein neues Element einer wichtigen Lieferkette mit konkreten Entwicklungsmöglichkeiten bereichert.“

Kooperationen in Forschung und Entwicklung sind in der hochinnovativen Halbleiterindustrie besonders wichtig. Auch die Universität Politecnico in Turin ist bekannt für ihre hervorragende Forschung und Lehre in der Halbleitertechnologie.

Pressekonferenz von AIXTRON in Turin mit Vertretern der Regierung der Region Piemont (v.r.n.l.): Regionalminister für produktive Tätigkeiten Andrea Tronzano, Präsident der Region Piemont Alberto Cirio, AIXTRON-Vorstandsvorsitzender Dr. Felix Grawert und Marco Gay, Präsident von Confindustria Piemonte.


Ansprechpartner

Medien
Ragah Dorenkamp
Director Corporate Communications, AIXTRON SE
fon +49 (2407) 9030-1830
e-mail r.dorenkamp@aixtron.com

Jan Philip Pellissier
Press Office Confindustria Piemonte
fon +39 347 784 5273
e-mail jan.pellissier@gmail.com


Investoren
Christian Ludwig
Vice President Investor Relations, AIXTRON SE
fon +49 (2407) 9030-444
e-mail c.ludwig@aixtron.com

 

Über AIXTRON

Die AIXTRON SE (FWB: AIXA, ISIN DE000A0WMPJ6) ist ein führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen Sitz in Herzogenrath (Städteregion Aachen) sowie Niederlassungen und Repräsentanzen in Asien, den USA und in Europa. Die Technologielösungen der Gesellschaft werden weltweit von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische und optoelektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungshalbleiter- oder organischen Halbleitermaterialien genutzt. Diese Bauelemente werden in einer Vielzahl innovativer Anwendungen, Technologien und Industrien eingesetzt. Dazu gehören beispielsweise Laser-, LED-, und Displaytechnologien, Datenübertragung, SiC- und GaN-Energiemanagement und ‑umwandlung, Kommunikation, Signal‑ und Lichttechnik sowie viele weitere anspruchsvolle High-Tech-Anwendungen.

Unsere eingetragenen Warenzeichen: AIXACT(R), AIXTRON(R), APEVA(R), Atomic Level SolutionS(R), Close Coupled Showerhead(R), CRIUS(R), EXP(R), EPISON(R), Gas Foil Rotation(R), Optacap(TM), OVPD(R), Planetary Reactor(R), PVPD(R), STExS(R), TriJet(R)

Weitere Informationen über AIXTRON (FWB: AIXA, ISIN DE000A0WMPJ6) sind im Internet unter www.aixtron.com verfügbar.

 


Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von AIXTRON enthalten. Begriffe wie "können", "werden", "erwarten", "rechnen mit", "erwägen", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "fortdauern" und "schätzen", Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Solchezukunftsgerichtete Aussagen geben die gegenwärtigen Beurteilungen, Erwartungen und Annahmen des AIXTRON Managements, von denen zahlreiche außerhalb des AIXTRON Einflussbereiches liegen, wieder und gelten vorbehaltlich bestehender Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen setzen. Sollten sich Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollten zugrunde liegende Erwartungen zukünftig nicht eintreten beziehungsweise es sich herausstellen, dass Annahmen nicht korrekt waren, so können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von AIXTRON wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind. Dies kann durch Faktoren verursacht werden, wie zum Beispiel die tatsächlich von AIXTRON erhaltenen Kundenaufträge, den Umfang der Marktnachfrage nach Depositionstechnologie, den Zeitpunkt der endgültigen Abnahme von Erzeugnissen durch die Kunden, das Finanzmarktklima und die Finanzierungsmöglichkeiten von AIXTRON, die allgemeinen Marktbedingungen für Depositionsanlagen, und das makroökonomische Umfeld, Stornierungen, Änderungen oder Verzögerungen bei Produktlieferungen, Beschränkungen der Produktionskapazität, lange Verkaufs- und Qualifizierungszyklen, Schwierigkeiten im Produktionsprozess, die allgemeine Entwicklung der Halbleiterindustrie, eine Verschärfung des Wettbewerbs, Wechselkursschwankungen, die Verfügbarkeit öffentlicher Mittel, Zinsschwankungen bzw. Änderung verfügbarer Zinskonditionen, Verzögerungen bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte, eine Verschlechterung der allgemeinen Wirtschaftslage sowie durch alle anderen Faktoren, die AIXTRON in öffentlichen Berichten und Meldungen, insbesondere im Abschnitt Risiken des Jahresberichts, beschrieben hat. In dieser Mitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands basierend auf den zum Zeitpunkt dieser Mitteilung verfügbaren Informationen. AIXTRON übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überprüfung zukunftsgerichteter Aussagen wegen neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen, soweit keine ausdrückliche rechtliche Verpflichtung besteht.

Dieses Dokument liegt ebenfalls in englischer Übersetzung vor, bei Abweichungen geht die deutsche maßgebliche Fassung des Dokuments der englischen Übersetzung vor.

 

 

 

 



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: AIXTRON SE
Schlagwort(e): Unternehmen

03.06.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache: Deutsch
Unternehmen: AIXTRON SE
Dornkaulstraße 2
52134 Herzogenrath
Deutschland
Telefon: +49 (2407) 9030-0
Fax: +49 (2407) 9030-445
E-Mail: invest@aixtron.com
Internet: www.aixtron.com
ISIN: DE000A0WMPJ6
WKN: A0WMPJ
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Nasdaq OTC
EQS News ID: 1916817

 
Ende der Mitteilung EQS-Media

1916817  03.06.2024 CET/CEST

Ausgewählte Hebelprodukte auf AIXTRON

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AIXTRON

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu AIXTRON SE

Analysen zu AIXTRON SE

DatumRatingAnalyst
08.07.2024AIXTRON SE BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2024AIXTRON SE BuyDeutsche Bank AG
08.07.2024AIXTRON SE BuyWarburg Research
05.07.2024AIXTRON SE KaufenDZ BANK
05.07.2024AIXTRON SE NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
08.07.2024AIXTRON SE BuyJefferies & Company Inc.
08.07.2024AIXTRON SE BuyDeutsche Bank AG
08.07.2024AIXTRON SE BuyWarburg Research
05.07.2024AIXTRON SE KaufenDZ BANK
05.07.2024AIXTRON SE BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
05.07.2024AIXTRON SE NeutralUBS AG
05.07.2024AIXTRON SE Equal WeightBarclays Capital
04.07.2024AIXTRON SE NeutralUBS AG
24.06.2024AIXTRON SE Equal WeightBarclays Capital
07.05.2024AIXTRON SE NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
25.04.2024AIXTRON SE SellUBS AG
11.04.2024AIXTRON SE SellUBS AG
05.03.2024AIXTRON SE SellUBS AG
29.02.2024AIXTRON SE SellUBS AG
14.02.2024AIXTRON SE SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AIXTRON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"