finanzen.net
21.01.2019 11:06
Bewerten
(0)

AKTIE IM FOKUS 2: Neue Ziele von Henkel drücken Kurs auf Dreijahrestief

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Sorge um eine niedrigere Profitabilität des Konsumgüterherstellers Henkel (Henkel vz) hat zum Wochenbeginn schwer auf dem Aktienkurs gelastet. Dieser rutschte auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren. Mit einem Abschlag von fast 6 Prozent hielten die Düsseldorfer am Vormittag die rote Kurslaterne im Dax (DAX 30).

Ab diesem Jahr will Henkel jährlich rund 300 Millionen Euro zusätzlich aufwenden, um das Wachstum anzukurbeln. Zunächst dürften die Investitionen jedoch zulasten der Margen gehen. Für das laufende Jahr peilt Henkel ein Umsatzwachstum aus eigener Kraft von 2 bis 4 Prozent an. Die bereinigte operative Marge (Ebit) soll zwischen 16 und 17 Prozent liegen - und wäre damit niedriger als im vergangenen Jahr.

Mit einer Marge von 16 bis 17 Prozent liege Henkel unter der aktuellen Markterwartung von 18 Prozent, sagte Analystin Celine Pannuti von JPMorgan. Die Marktschätzungen müssten daher nun um bis zu 10 Prozent gesenkt werden. Das vergleichbare Wachstum im vierten Quartal 2018 liege mit 2,3 Prozent unter ihrer Annahme und der Konsensprognose von 2,9 Prozent.

"Der Ausblick ist eine Enttäuschung", sagte ein weiterer Experte mit Blick auf 2019. Henkel habe auf große Unsicherheit und die Gefahr starker Marktschwankungen verwiesen. Das Wachstum im Klebstoffgeschäft und in der Kosmetiksparte im vergangenen Jahr bleibe hinter den Markterwartungen zurück. Lediglich im Geschäft mit Wasch- und Reinigungsmitteln habe Henkel ein wenig besser abgeschnitten als vom Markt prognostiziert.

Der Tiefstkurs der Henkel-Aktie am Montag von 90,50 Euro ist zugleich der niedrigste seit Februar 2016. Ihr Rekordhoch hatten die Papiere im Juni 2017 erreicht bei fast 130 Euro. Seitdem sind sie um rund 30 Prozent gefallen. Einen ersten Dämpfer musste der Kurs im November 2017 hinnehmen, nachdem der Konkurrenzkampf im Kosmetikgeschäft und ein insgesamt schwieriges Marktumfeld die Ergebnisse verhagelt hatten.

Im Herbst vergangenen Jahres gerieten die Papiere erneut unter Druck: Von Anfang September bis Ende Oktober fiel der Kurs von 111 auf gut 92 Euro. Sorgen um die weltweite Konjunktur machten auch vor der Henkel-Aktie nicht Halt. Vor allem das Geschäft mit den in der Industrie verwendeten Klebstoffen gilt als ausgesprochen konjunktursensibel.

"Die größte Gewinnwarnung ihrer jüngsten Geschichte" nannte Analystin Pinar Ergun von UBS die neuen Zielmarken von Henkel am Montag. Ähnlich wie ihre Kollegin Celine Pannuti von JPMorgan rechnet Ergun damit, dass der Marktkonsens für den Gewinn je Aktie 2019 nun um 10 bis 12 Prozent sinken dürfte. Anleger sollten daher vorsichtig bleiben. Auch die erhöhte Quote für den an die Aktionäre auszuschüttenden Gewinnanteil sei keine Kursstütze. Denn mit einer Quote von 30 bis 40 Prozent liege diese noch immer unter den Werten der Konkurrenz./bek/nas/fba

Anzeige

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.03.2019Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.03.2019Henkel vz Sector PerformRBC Capital Markets
04.03.2019Henkel vz HaltenDZ BANK
26.02.2019Henkel vz buyWarburg Research
25.02.2019Henkel vz market-performBernstein Research
26.02.2019Henkel vz buyWarburg Research
21.02.2019Henkel vz buyJefferies & Company Inc.
28.01.2019Henkel vz buyJefferies & Company Inc.
22.01.2019Henkel vz buyWarburg Research
21.01.2019Henkel vz buyJefferies & Company Inc.
06.03.2019Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.03.2019Henkel vz Sector PerformRBC Capital Markets
04.03.2019Henkel vz HaltenDZ BANK
25.02.2019Henkel vz market-performBernstein Research
22.02.2019Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2019Henkel vz KaufIndependent Research GmbH
21.02.2019Henkel vz SellUBS AG
29.01.2019Henkel vz UnderweightMorgan Stanley
22.01.2019Henkel vz VerkaufenIndependent Research GmbH
22.01.2019Henkel vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet schwächer -- Asiens Börsen tiefrot -- Scout24 will 2019 bei leicht rückläufiger Marge weiter wachsen -- Bayer-Aktie: CEO verteidigt Monsanto-Kauf -- Brexit-Debatte im britischen Parlament

Naspers plant Notiz des Internetgeschäfts in Amsterdam. freenet hat den Nettogewinn im Schlussquartal deutlich gesteigert. Apple stellt voraussichtlich Video-Streamingdienst vor. Mueller: Trump keines Verbrechens schuldig, aber auch nicht entlastet. Pinterest steigert Umsatz und treibt Börsengang voran.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
BMW AG519000