finanzen.net
21.01.2019 15:02
Bewerten
(0)

AKTIE IM FOKUS 3: Analysten senken die Daumen - Henkel auf Dreijahrestief

DRUCKEN

(neu: Kursentwicklung aktualisiert, neue Stimmen nach der Telefonkonferenz mit den Analysten.)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Henkel (Henkel vz) hat sich am Montag zu zusätzlichen Investitionen durchgerungen und wird daher die Markterwartungen verfehlen. Die Anleger reagierten entsprechend verschnupft und schickten die Papiere der Düsseldorfer um über 9 Prozent abwärts auf 88,12 Euro - das niedrigste Niveau seit Anfang 2016. Rund einen Euro tiefer wartet mit dem Tief vom September 2015 die nächste markante Schwelle im Monatschart.

Ab dem Jahr 2019 will der Konzern jährlich rund 300 Millionen Euro zusätzlich in seine Marken, Technologien und Kernmärkte sowie in Innovationen und den digitalen Ausbau stecken. Höhere Investitionen bei unveränderten mittelfristigen Zielen - ein Zeichen des zunehmenden Wettbewerbsdrucks, konstatierte Analyst Andreas Riemann von der Commerzbank.

Der Experte kappte seine Gewinnschätzungen für das laufende Jahr um zehn Prozent und ab 2020 um neun Prozent. Dieser deutlich vorsichtigeren Prognose fiel seine Kaufempfehlung zum Opfer. Den Aktien traut er nach bislang 128 Euro auch nur noch 96 Euro zu. Kollege Fulvio Cazzol von der Investmentbank Goldman Sachs setze sein Kaufvotum ebenfalls aus und nimmt eine Neubewertung vor.

Diesen Reaktionen dürften nach Einschätzung von Börsianern weitere Experten folgen. "Die Stimmung ist nach der Telefonkonferenz mit den Analysten nun richtig schlecht", sagte ein Marktteilnehmer. Lediglich positive Dividendensignale verhinderten bei den Aktien noch Schlimmeres. Ab dem Geschäftsjahr 2019 sollen nämlich 30 bis 40 Prozent des Gewinns an die Anteilseigner fließen - aktuell werden 25 bis 35 Prozent ausgeschüttet./ag/fba

Anzeige

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.03.2019Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.03.2019Henkel vz Sector PerformRBC Capital Markets
04.03.2019Henkel vz HaltenDZ BANK
26.02.2019Henkel vz buyWarburg Research
25.02.2019Henkel vz market-performBernstein Research
26.02.2019Henkel vz buyWarburg Research
21.02.2019Henkel vz buyJefferies & Company Inc.
28.01.2019Henkel vz buyJefferies & Company Inc.
22.01.2019Henkel vz buyWarburg Research
21.01.2019Henkel vz buyJefferies & Company Inc.
06.03.2019Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.03.2019Henkel vz Sector PerformRBC Capital Markets
04.03.2019Henkel vz HaltenDZ BANK
25.02.2019Henkel vz market-performBernstein Research
22.02.2019Henkel vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2019Henkel vz KaufIndependent Research GmbH
21.02.2019Henkel vz SellUBS AG
29.01.2019Henkel vz UnderweightMorgan Stanley
22.01.2019Henkel vz VerkaufenIndependent Research GmbH
22.01.2019Henkel vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow beendet Handel zurückhaltend -- Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell Fusion aus -- Boeing, Daimler, Talanx, LEONI im Fokus

VW-Konzernchef Diess kauft in großem Stil Volkswagen-Aktien. Uber-Konkurrent Parlamentspräsident macht Regierung Strich durch die Rechnung. Lyft strebt Milliarden-Erlös bei Börsengang an. Italiens Aufseher verbieten ING Neukundengeschäft wegen Kontrollmängeln. Nordex-Aktien kratzen an 200-Wochen-Linie - Citi nicht mehr negativ.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Boeing Co.850471
Deutsche Telekom AG555750
LEONI AG540888
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
TeslaA1CX3T