Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
05.05.2022 11:34

AKTIE IM FOKUS: Airbus sorgt bei Anlegern für Zuversicht - Hoher Kurszuwachs

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mit hohen Kursgewinnen haben am Donnerstag die Anleger von Airbus (Airbus SE (ex EADS)) die jüngsten Quartalszahlen des Flugzeugbauers gefeiert. Im frühen Handel stiegen die Papiere um mehr als acht Prozent über 111 Euro und nahmen Kurs auf ihr Zwischenhoch von Ende März.

Zuletzt gewannen sie noch 7,2 Prozent an Wert. Mit dem Kurszuwachs notieren sie auch wieder nah an der charttechnisch wichtigen 200-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den längerfristigen Trend gilt und deren Überschreiten ein weiteres positives Kurssignal wäre. Im Dax (DAX 40), der um 1,4 Prozent zulegte, waren Airbus der stärkste Wert.

Analysten nannten das erste Quartal des Luftfahrtkonzerns mit Blick auf das operative Ergebnis besser als erwartet und hoben ihre Kursziele teils an, wie Benjamin Heelan von der Bank of America (BofA) von 160 auf 179 Euro oder David Perry von JPMorgan von 170 auf 180 Euro. Ihre Kursziele liegen damit weiter deutlich über dem bisherigen Rekordhoch von 139,40 Euro, das die Papiere im Januar 2020 erreichten hatten. Wenige Wochen später sorgte dann der Corona-Börsencrash für einen Kurssturz bis auf 47,70 Euro.

Auch die von Airbus formulierten Ziele für 2025 kamen gut an. Dem Konzern zufolge sollen dann monatlich 75 Maschinen der Modellfamilie A320neo die Airbus-Werke verlassen. Das sind so viele wie nie zuvor und ein Viertel mehr als vor der Corona-Pandemie. Dies bestätige die starken Aussichten und die Zuversicht in das Funktionieren der Lieferketten, schrieb der Bofa-Experte Heelan. Die bestätigten Jahresziele hält er für konservativ.

Im ersten Quartal erholte sich Airbus weiter von der Corona-Krise. Der um Sonderfaktoren bereinigte operative Gewinn (bereinigtes Ebit) sprang um 82 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Euro in die Höhe. Ein positiver Effekt im Zusammenhang mit Pensionsverpflichtungen des Konzerns trug dazu rund 400 Millionen Euro bei. Andererseits belasteten die Russland-Sanktionen das Ergebnis mit rund 200 Millionen Euro. Auch in der Hubschrauber-Sparte und im Rüstungs- und Raumfahrtgeschäft ging es deutlich aufwärts./ajx/tih/eas

Ausgewählte Hebelprodukte auf Airbus SE (ex EADS)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Airbus SE (ex EADS)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2022Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
20.06.2022Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2022Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2022Airbus SE (ex EADS) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.06.2022Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
20.06.2022Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
20.06.2022Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2022Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
15.06.2022Airbus SE (ex EADS) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.06.2022Airbus SE (ex EADS) BuyDeutsche Bank AG
26.01.2022Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
11.01.2022Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
29.10.2021Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
28.10.2021Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
12.10.2021Airbus SE (ex EADS) HoldKepler Cheuvreux
09.11.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
12.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street letztendlich leichter -- DAX schließt unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln