17.06.2022 09:01

AKTIE IM FOKUS: Eon fangen sich nach Goldman-Empfehlung

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die seit Anfang März sehr schlecht gelaufenen Aktien von Eon (EON SE) versuchen sich am Freitag zu fangen. Hilfreich dabei ist ein positiver Analystenkommentar. Vorbörslich auf Tradegate gewannen sie 1,7 Prozent zum Xetra-Schluss.

Alberto Gandolfi von Goldman Sachs rät nun zum Kauf der Titel. Die finanziellen Risiken im Zusammenhang mit russischen Gaslieferungen seien zwar schwer kalkulierbar, doch ein Lieferstopp sowie eine staatliche Energiepreisbremse dürften nun eingepreist sein.

Tags zuvor waren die Anteile des Versorgers mit minus 6,6 Prozent noch stärker gefallen als der Gesamtmarkt. Mit 8,238 Euro hatten sie den tiefsten Stand seit März 2020 erreicht./ajx/mis

Ausgewählte Hebelprodukte auf E.ON SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf E.ON SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:36 UhrEON SE KaufenDZ BANK
11:46 UhrEON SE NeutralUBS AG
11:41 UhrEON SE BuyDeutsche Bank AG
09:41 UhrEON SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
09:41 UhrEON SE HoldJefferies & Company Inc.
14:36 UhrEON SE KaufenDZ BANK
11:41 UhrEON SE BuyDeutsche Bank AG
08:51 UhrEON SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2022EON SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.08.2022EON SE BuyDeutsche Bank AG
11:46 UhrEON SE NeutralUBS AG
09:41 UhrEON SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
09:41 UhrEON SE HoldJefferies & Company Inc.
20.07.2022EON SE NeutralUBS AG
07.07.2022EON SE HoldJefferies & Company Inc.
20.09.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.05.2021EON SE UnderweightMorgan Stanley
11.12.2020EON SE UnderweightMorgan Stanley
12.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2020EON SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Inflationsdaten: DAX schließt deutlich höher -- E.ON mit Gewinnrückgang -- Plug Power vergrößert Verluste -- TUI, Heidelberger Druck, Tesla, Coinbase im Fokus

Ballard Power verfehlt Erwartungen. Kontron verkauft Teile seines IT-Service-Geschäfts. Ex-Opel-Chef Lohscheller soll Nikola führen. SAP einigt sich außergerichtlich mit Ex-Betriebsratschef. Talanx erwirtschaftet Gewinnplus. Morgan Stanley stuft EVOTEC ab. Brenntag mit Gewinnsprung.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln