AKTIE IM FOKUS: Stabilus mit Kurseinbruch wegen Ausblick - Autowerte mitbelastet

12.06.24 10:31 Uhr

Werte in diesem Artikel

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein gesenkter Ausblick von Stabilus (Stabilus SE) hat am Mittwoch die Aussichten für Anleger aus dem Autosektor verdüstert. Der Kurs des Branchenzulieferers, der auf Gasdruckfedern spezialisiert ist, brach um bis zu 17,5 Prozent ein. Mit 46,90 Euro kosteten die Aktien zuletzt so wenig wie letztmals im Oktober 2022.

Wurde Stabilus bereits Anfang Mai etwas pessimistischer, kappte das Management den Ausblick nun spürbar wegen einer ausbleibenden Erholung. Am Vorabend wurde mitgeteilt, dass das laufende dritte Geschäftsquartal schwächer als erhofft verlaufe und deshalb die Ziele für den Umsatz und die bereinigte Gewinnmarge reduziert würden.

"Eine klare Enttäuschung" nannte dies Bernstein-Analyst Stephen Reitman, denn eigentlich sei das Management für seine Verlässlichkeit bekannt. Er sieht in der Nachricht eine Warnung, dass die Verbesserungen, die sich viele in der Autozulieferbranche erhofften, am Ende vielleicht nicht eintreten werden. Stabilus sei scheinbar für die gesamte globale Pkw-Produktion skeptisch, betonte Analyst Marc-Rene Tonn von Warburg Research.

Die Neuigkeiten von Stabilus zogen den Sektor mit nach unten. Bei der Porsche AG (Porsche), Volkswagen (Volkswagen (VW) vz), BMW und Mercedes-Benz (Mercedes-Benz Group (ex Daimler)) standen zuletzt Abgaben zwischen 0,5 und 1,3 Prozent auf der Kurstafel.

In einem ansonsten erholten Aktienmarkt-Umfeld war der europäische Sekorindex Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts mit minus 0,6 Prozent einziger Verlierer in der Sektorwertung. In der Spitze hatte er bis zu ein Prozent verloren./tih/edh/mis

Ausgewählte Hebelprodukte auf BMW

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BMW

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Stabilus SE

Analysen zu Stabilus SE

DatumRatingAnalyst
11.07.2024Stabilus SE BuyWarburg Research
02.07.2024Stabilus SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.06.2024Stabilus SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.06.2024Stabilus SE BuyWarburg Research
14.06.2024Stabilus SE BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
DatumRatingAnalyst
11.07.2024Stabilus SE BuyWarburg Research
02.07.2024Stabilus SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.06.2024Stabilus SE OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.06.2024Stabilus SE BuyWarburg Research
14.06.2024Stabilus SE BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
DatumRatingAnalyst
19.01.2022Stabilus HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.12.2021Stabilus NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.11.2021Stabilus NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.10.2021Stabilus NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2021Stabilus HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
DatumRatingAnalyst
31.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2022Stabilus ReduceKepler Cheuvreux
18.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2022Stabilus UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Stabilus SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"