Aktien Europa Schluss: Börsen stabilisieren sich nach Kursrutsch

17.06.24 18:03 Uhr

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienindizes haben sich nach den zuletzt deutlichen Kursverlusten am Montag stabilisiert. Wegen anstehender Zinsentscheidungen einiger Notenbanken dürfte sich die Kaufbereitschaft jedoch im weiteren Wochenverlauf in Grenzen halten. Die US-Großbank Citigroup sieht nun bessere Chancen an den US-Börsen und stufte europäische Aktien ab.

Der EuroStoxx 50 erholte sich um 0,85 Prozent auf 4880,42 Punkte. In der vergangenen Woche hatte der Leitindex der Eurozone wegen der politischen Unsicherheit insbesondere in Frankreich mehr als vier Prozent eingebüßt. Er war auf den tiefsten Stand seit knapp vier Monaten gefallen.

Noch schlimmer war es vergangene Woche dem französischen CAC 40 ergangen, der am Montag mit einem Plus von 0,91 Prozent auf 7571,57 Punkte etwas Boden gutmachte. Der britische FTSE 100, der sich zuletzt vergleichsweise robust behauptet hatte, schloss mit minus 0,06 Prozent auf 8142,15 Zähler kaum verändert./bek/jha/