17.09.2021 18:14

Aktien Europa Schluss: Zum großen Verfall verfallen die Kurse

Folgen
Werbung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der sogenannte große Verfall an Europas Börsen hat die Aktienkurse am Freitag spürbar belastet. An diesem Termin laufen Optionen und Terminkontrakte auf einzelne Aktien und Börsenindizes aus. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) war mit Gewinnen in den Handel gegangen, konnte diese aber nicht lange halten. Am Mittag, pünktlich zum Verfall der Optionen und Futures auf den EuroStoxx 50, drehte dieser ins Minus. Am Ende stand ein Verlust von 0,94 Prozent auf 4130,84 Punkte zu Buche, das war der tiefste Stand seit vier Wochen. Auf Wochensicht verlor der Index knapp ein Prozent.

In Paris gab der CAC 40 Index um 0,79 Prozent auf 6570,19 Zähler nach. In London betrug der Verlust des FTSE 100 am Freitag 0,91 Prozent auf 6963,64 Punkte./bek/men

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln