finanzen.net
01.04.2019 08:21
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dank robuster China-Daten fest erwartet

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Gute Vorgaben von den Überseebörsen und positive Signale im US-chinesischen Handelsstreit geben am Montag auch den hiesigen Aktienmärkten kräftig Rückenwind. Der X-Dax (DAX 30) als Indikator für den deutschen Leitindex (DAX 30) signalisierte eine Stunde vor dem Handelsstart ein Kursplus von 0,83 Prozent auf 11 621 Punkte. Auch der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) als Leitindex der Eurozone wird mit plus 0,73 Prozent fester erwartet.

Mit seinem voraussichtlich festen Start in den neuen Börsenmonat knüpft der Dax an ein bereits starkes erstes Quartal an. Die ersten drei Monate hatten dem deutschen Leitindex ein beachtliches Kursplus von gut neun Prozent beschert.

Vor allem von den festen Aktienmärkten im Reich der Mitte kommt nun am Morgen Unterstützung. Diese reagierten auf gute Daten: In China hellte sich die Stimmung in der Industrie überraschend deutlich auf. Zudem hatten sich vor dem Wochenende sich die USA und China nach den jüngsten Verhandlungen über den Handelsstreit optimistisch geäußert. Schub gibt es aber auch von der Wall Street, wo der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) am Freitag im späten Handel geklettert war und den Sprung über 26 000 Zähler nur knapp verpasst hatte.

Ungelöst bleibt weiter der bisherige Dauerbrenner "Brexit". Die Anleger hatten den Rückschlägen von Premierministerin Theresa May, ihr Abkommen mit der EU im Parlament durchzubekommen, zuletzt aber kaum noch Beachtung geschenkt. Laut Beobachtern dürfte erst eine Lösung wieder zu Ausschlägen an den Börsen führen. An diesem Montag werden die britischen Abgeordneten über Optionen zu Mays Brexit-Kurs abstimmen - das Votum ist für den Abend angesetzt.

Auf Unternehmensseite beginnt die Woche ohne feste Termine auf der Agenda sehr ruhig. Ein weiterer Großauftrag für Nordex könnte für etwas Bewegung sorgen. Der Konzern soll Turbinen für einen Windparkkomplex nach Argentinien liefern. Die Aktie des den Windkraftanlagenbauer hatte in Reaktion auf den in der vergangenen Woche veröffentlichten Ausblick für 2019 bereits einen Satz nach vorn gemacht. Nach langer Durststrecke bessern sich dank gut gefüllter Orderbücher die Perspektiven für die Hamburger wieder.

Aktien des Lichtspezialisten OSRAM zeigten sich unterdessen vorbörslich gestärkt. Ein Händler verwies auf Aussagen von Konzernchef Olaf Berlien, der in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" von guten Fortschritten in den Übernahmegesprächen mit den Investoren Bain und Carlyle (The Carlyle Group LP) berichtete. Dies könnte die Übernahmefantasien als "einzigen Grund" beleben, die Aktien an diesem Tag zu kaufen, sagte der Börsianer./tav/zb

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
E.ON SEENAG99