finanzen.net
04.12.2019 08:20
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax freundlich - Ringen um 13 000 Punkte geht weiter

FRANKFURT (dpa-AFX) - Unter dem Eindruck der jüngsten internationalen Zollquerelen dürfte der Dax (DAX 30) am Mittwoch weiter mit der Marke von 13 000 Punkten ringen. Eine dreiviertel Stunde vor dem Start wies der X-Dax (DAX 30) als Indikator auf ein leichtes Plus von einem halben Prozent hin. Mit 13 054 Punkten würde der Leitindex wieder über die runde Marke zurückkehren.

Auch der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) dürfte etwas zulegen. Die schwache Tendenz an den übrigen Weltbörsen stellt die Erholung hierzulande aber auf wackelige Beine: sowohl in den USA als auch in Asien war es zur Wochenmitte weiter bergab gegangen, weil sich die Spannungen zwischen den USA und China wieder verschärfen. Herauszufinden, in welche Richtung sich der Disput weiterentwickeln werde, sei derzeit sehr schwierig, sagte eine Marktexpertin der UBS.

Nachdem US-Präsident Donald Trump erst vor wenigen Tagen die sogenannten Hongkong-Gesetze zur Unterstützung der Demokratiebewegung in der chinesischen Sonderverwaltungszone unterzeichnet hatte, beschloss das US-Repräsentantenhaus nun ein Gesetz zur Unterstützung der Menschenrechtslage der Uiguren im Nordwesten Chinas. China zeigte sich empört. Hinzu kommen zuletzt entstandene neue Schauplätze des Zollkonflikts unter anderem mit Frankreich.

Beim Dax wachsen derzeit auch charttechnisch die kritischen Stimmen. Dass der Leitindex nur Anlauf nimmt für eine Jahresendrally, ist für den Anlagestrategen Christoph Geyer von der Commerzbank nicht realistischer geworden. Dagegen hätten die Marktteilnehmer in den vergangenen beiden Handelstagen ein deutliches Zeichen gesetzt, indem sie den Dax aus seiner Seitwärtsspanne vom November nach unten ausscheren ließen.

Auf Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage vorweihnachtlich ruhig. Die Aktie des IT-Dienstleisters Cancom (CANCOM SE) kam vorbörslich mit fast 3 Prozent unter Druck, weil dieser eine Kapitalerhöhung ankündigte, um neue Zukäufe insbesondere im Wachstumsfeld mit Cloudlösungen stemmen zu können. Die Ausgabe von gut 3,5 Millionen neuen Aktien verwässert nun vorerst den Gewinn. Mit 49,70 Euro wurden sie etwa vier Prozent unter ihrem Xetra-Schlusskurs vom Vortag platziert.

Ansonsten zieht noch eine Analystenstimme etwas Aufmerksamkeit auf sich: Die britische Investmentbank Barclays hat ihre optimistische Haltung zu den Papieren der Allianz aufgegeben. Für Analystin Claudia Gaspari sprechen einige zuletzt negative Überraschungen vorerst gegen eine Neubewertung des Versicherers. Die Aktie zeigte sich davon aber mit einer vorbörslich stabilen Entwicklung eher unbeeindruckt./tih/jha/

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Wall Street auf Rekordfahrt -- EZB belässt Leitzins auf Rekordtief -- KRONES mit Gewinnwarnung -- Aramco, METRO, Bertrandt, Aurubis, Dürr, Varta im Fokus

S&P senkt Daimler-Rating. Henkel senkt Prognose. Walgreens und McKesson legen deutsche Großhandelsaktivitäten zusammen. Santander gründet Finanzierungsplattform für kleinere Unternehmen. E.ON baut Ladesäulen-Netz für BMW aus. GB-Wahl: Mehrheit für Johnson nicht sicher - Großer Andrang in Wahllokalen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750