finanzen.net
07.12.2018 08:20
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax mit Erholungsversuch zum Wochenschluss

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Für den deutschen Aktienmarkt deutet sich am Freitag ein versöhnlicher Abschluss einer sehr wechselhaften und letztlich schwachen Woche an. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Leitindex lag knapp eine Stunde vor Handelsbeginn 1,08 Prozent im Plus bei 10 928 Zählern. Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) wird am Freitag mit einem Kursanstieg von rund 1 Prozent erwartet.

Diese Woche verlief für die Anleger bislang enttäuschend: Nach Entspannungssignalen im US-Handelsstreit mit China war der Dax am Montag zwar bis auf 11 566 Punkte angesprungen und hatte Hoffnung auf eine Jahresendrally gemacht. Anschließend rutschte der Leitindex jedoch unerwartet um 7 Prozent ab. Tiefpunkt war dabei der Donnerstag, als der Dax mit einem Verlust von 3,5 Prozent auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahren fiel.

Stabilisierungssignale für deutsche Aktien kommen vor allem von der Wall Street: Hier war der Dow-Jones-Index (Dow Jones 30 Industrial) zwar nach seiner Feiertagspause zunächst deutlich gefallen. Nach dem europäischen Handelsende griffen die Anleger allerdings wieder zu, beseelt von der Hoffnung, dass sich die US-Notenbank 2019 mit weiteren Leitzinserhöhungen zurückhält. So verlor der Dow am Ende "nur" rund 0,3 Prozent. Die Technologiewerte-Indizes schafften es gar ins Plus.

Unter den Einzelwerten sollten am Freitag Fresenius-Aktien (Fresenius SECo) im Anlegerfokus stehen. Der Medizinkonzern kappte wegen einer zuletzt schwächeren Geschäftsentwicklung und hoher Investitionen im kommenden Jahr seine Mittelfristziele. Auf Basis der derzeitigen Erwartungen für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 sei nicht mehr damit zu rechnen, dass die Ziele für 2020 erreicht würden, räumte das Unternehmen ein.

Die Bad Homburger hätten sich mit der zweiten Gewinnwarnung innerhalb weniger Monate selbst entzaubert, sagte ein Händler am Morgen in einer ersten Reaktion. Damit scheine für Fresenius die jahrelange Phase mit fabelhaften Wachstumsraten vorbei zu sein. Vorbörslich sackten die Fresenius-Papiere auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag um fast zehn Prozent ab. Diesem Abwärtssog konnten sich die Anteilsscheine der Konzerntochter FMC (Fresenius Medical Care) nicht entziehen und fielen um 4 Prozent.

Die Titel von Carl Zeiss Meditec stiegen auf Tradegate um 3 Prozent. Das Medizintechnik-Unternehmen legte im Geschäftsjahr 2017/18 vor allem dank guter Geschäfte in Asien und Amerika ordentlich zu. Der Umsatz stieg um 7,6 Prozent und erreichte damit das im Juli erhöhte Erlösziel. Bereinigt um Währungseffekte wäre der Umsatz 11 Prozent gestiegen./edh/zb

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich mit deutlichem Minus -- Asien-Börsen tiefrot -- BASF: Gewinnwarnung -- Chancen für Brexit-Deal sinken -- Zalando vorsichtig optimistisch für das vierte Quartal -- Continental im Fokus

Zeuge belastet Pötsch in Diesel-Affäre. Uber reicht offenbar vertraulichen Antrag für Börsengang ein. Investor Elliott drängt Bayer mit Einstieg zur Aufspaltung. Studie: US-Zölle könnten Kosten für Autobauer verzehnfachen. Huaweis Finanzchefin drohen bis zu 30 Jahre Haft wegen Betrugs. Akorn-CEO gibt Amt nach endgültigem Gerichtsentscheid ab. Deutsche Post-Chef rechnet mit baldiger Portoerhöhung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in im November 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Zertifikatestruktur erscheint Ihnen in der gegenwärtigen Marktphase am interessantesten?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Wirecard AG747206