10.08.2022 09:15

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schwächelt vor anstehenden US-Inflationsdaten

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat zum Handelsstart am Mittwoch seine Vortagesverluste leicht ausgeweitet. Vor den wichtigen Inflationsdaten aus den Vereinigten Staaten an diesem Nachmittag halten sich die Anleger vorerst zurück. Die Entwicklung der Verbraucherpreise könnte nämlich darüber entscheiden, wie groß der nächste Zinsschritt der US-Notenbank ausfallen wird.

Der Leitindex Dax (DAX 40) fiel in den ersten Minuten des Xetra-Handels um 0,43 Prozent auf 13 477,28 Punkte. Der MDAX der mittelgroßen Unternehmen sank am Morgen um 0,95 Prozent auf 27 012,19 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) verlor 0,38 Prozent auf 3701,16 Zähler./ck/zb

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Erneuter Rückschlag: DAX schließt unter 12.000 Punkten -- Porsche-IPO erfolgreich -- Deutsche Inflation steigt -- Varta-EO tritt mit sofortiger Wirkung zurück -- RATIONAL im Fokus

Bund einigt sich auf milliardenschweren Abwehrschirm gegen hohe Energiepreise - Gasumlage gestrichen. US-Gesundheitsbehörde FDA lässt Hautmedikament von Sanofi und Regeneron zu. BMW entwickelt Sprachassistenz-Software mit Amazons Alexa-Technologie. MorphoSys legt Daten für Blutkrebsmedikament Monjuvi vor. HELLA steht trotz einigen Fragezeichen weiter zu Prognose.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln