14.06.2018 17:50
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Schluss: Draghi gibt Startschuss für Sommer-Rally

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mario Draghi hat es wieder einmal geschafft: Mit der Ankündigung weiter niedriger Leitzinsen sorgte der EZB-Präsident am Donnerstag für Euphorie an den Börsen. Anleger hatten zuvor nicht ausgeschlossen, dass die EZB die Zinsschraube schon früher anziehen könnte. Entsprechend groß war nun die Erleichterung: Der Dax (DAX 30) baute die Gewinne am Nachmittag kräftig aus und schloss 1,68 Prozent höher bei 13 107,10 Punkten. Der Leitindex schaffte erstmals seit Ende Mai den Sprung zurück über 13 000 Punkte.

Die Europäische Zentralbank kündigte an, die Leitzinsen mindestens bis zum Sommer 2019 nicht zu erhöhen. "Das war überraschend und vom Markt nicht erwartet", sagte Garland Hansmann, Portfolio-Manager von Investec. Damit habe die EZB "jegliche Fantasie einer früheren Zinserhöhung aus dem Markt genommen". Ähnlich sah es die DZ Bank: Die Euro-Notenbank habe deutlich gemacht, "dass sie es mit Zinserhöhungen auch weiterhin nicht eilig hat".

Das milliardenschwere Anleihekaufprogramm will die EZB schrittweise zurückzufahren und bis Ende des Jahres auslaufen lassen. Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets meinte hierzu jedoch, Draghi habe auch das Ende der Anleihekäufe "in Watte gepackt", indem er vor allem die Risiken betont habe. "Damit ist die Sommerrally im DAX heute gestartet worden - der Europäischen Zentralbank sei Dank", sagte Stanzl.

Der MDAX der 50 mittelgroßen Börsentitel rückte um 1,20 Prozent auf 27 170,72 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDAX stieg um 1,39 Prozent auf 2943,68 Zähler auf den höchsten Stand seit Anfang 2001. Der SDAX der kleinen Börsenwerte gab am Ende leicht nach. Er war zuvor jedoch zwei Tage in Folge auf ein Rekordhoch geklettert./bek/tos

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Dow im Plus -- Großbanken bestehen ersten Teil des Fed-Stresstests -- EU-Zölle auf US-Produkte treten in Kraft -- Commerzbank, Auto-Aktien im Fokus

S&P bestätigt Hannover Rück mit AA-. Das letzte Paket steht: Griechenland-Rettung vor dem Abschluss. YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln. BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt. Verbraucher müssen durch Strafzölle mit Preiserhöhungen rechnen. OPEC dreht Ölhahn etwas weiter auf.

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Intel Corp.855681
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480