14.06.2018 17:50
Bewerten
(0)

Aktien Frankfurt Schluss: Draghi gibt Startschuss für Sommer-Rally

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Mario Draghi hat es wieder einmal geschafft: Mit der Ankündigung weiter niedriger Leitzinsen sorgte der EZB-Präsident am Donnerstag für Euphorie an den Börsen. Anleger hatten zuvor nicht ausgeschlossen, dass die EZB die Zinsschraube schon früher anziehen könnte. Entsprechend groß war nun die Erleichterung: Der Dax (DAX 30) baute die Gewinne am Nachmittag kräftig aus und schloss 1,68 Prozent höher bei 13 107,10 Punkten. Der Leitindex schaffte erstmals seit Ende Mai den Sprung zurück über 13 000 Punkte.

Die Europäische Zentralbank kündigte an, die Leitzinsen mindestens bis zum Sommer 2019 nicht zu erhöhen. "Das war überraschend und vom Markt nicht erwartet", sagte Garland Hansmann, Portfolio-Manager von Investec. Damit habe die EZB "jegliche Fantasie einer früheren Zinserhöhung aus dem Markt genommen". Ähnlich sah es die DZ Bank: Die Euro-Notenbank habe deutlich gemacht, "dass sie es mit Zinserhöhungen auch weiterhin nicht eilig hat".

Das milliardenschwere Anleihekaufprogramm will die EZB schrittweise zurückzufahren und bis Ende des Jahres auslaufen lassen. Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets meinte hierzu jedoch, Draghi habe auch das Ende der Anleihekäufe "in Watte gepackt", indem er vor allem die Risiken betont habe. "Damit ist die Sommerrally im DAX heute gestartet worden - der Europäischen Zentralbank sei Dank", sagte Stanzl.

Der MDAX der 50 mittelgroßen Börsentitel rückte um 1,20 Prozent auf 27 170,72 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDAX stieg um 1,39 Prozent auf 2943,68 Zähler auf den höchsten Stand seit Anfang 2001. Der SDAX der kleinen Börsenwerte gab am Ende leicht nach. Er war zuvor jedoch zwei Tage in Folge auf ein Rekordhoch geklettert./bek/tos

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht leichter ins Wochenende -- US-Börsen im Plus --Tesla auch bei Problemen rund um Model 3 im Visier der SEC -- Trump droht Türkei mit weiteren Sanktionen -- Rheinmetall, Bayer, Henkel im Fokus

Swiss Re bei Brückeneinsturz in Genua in der Pflicht. S&P senkt Ausblick für K+S auf negativ. Tesla-Chef kann womöglich auf Milde der Börsenaufsicht hoffen. Mehrere VW-Mitarbeiter im Abgas-Skandal möglicherweise vor Entlassung. Novo Nordisk kauft britischen Diabetes-Spezialisten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die teuersten Städte für Expats 2018
Hier ist das Leben für ausländische Fachkräfte besonders teuer
Der Financial Secrecy Index 2018
Die größten Schattenfinanzzentren der Welt
Die bestbezahlten Promis der Welt 2018
Bis zu 285 Millionen US-Dollar Verdienst
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Job verdient man am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Euro am Sonntag
16:00 Uhr
Bayer: Toxische Risiken
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
Facebook Inc.A1JWVX
EVOTEC AG566480