06.05.2022 11:30

AKTIEN IM FOKUS 2: Adidas nach Jahreszielsenkung unter Druck - Auch Puma schwach

Folgen
Werbung

(neu: Kurse aktualisiert und weitere Stimmen sowie Puma ergänzt.)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine erhöhte Vorsicht von adidas wegen seines China-Geschäftes im laufenden Jahr hat am Freitag die Anleger verschreckt. Weil der Sportartikelhersteller sein Profitabilitätsziel senkte, ging die Aktie auf Talfahrt. Eine langfristige strategische Partnerschaft mit US-Wettbewerber Foot Locker, auf die ein Händler als positiven Aspekt verwies, rückte angesichts der gekappten Prognose der Herzogenauracher in den Hintergrund.

Am späteren Vormittag büßten die Anteile von Adidas am Dax (DAX 40)-Ende 5,5 Prozent auf 177,88 Euro ein und sackten noch tiefer unter die am Vortag unterschrittene 21-Tagelinie, die den kurzfristigen Trend signalisiert. Im bisherigen Jahresverlauf haben sie damit bereits rund ein Drittel an Wert verloren und sind der neuntgrößte Verlierer im Dax.

Die Titel des ebenfalls im deutschen Leitindex zu findenden Konkurrenten PUMA SE wurden am Freitag von den negativen Neuigkeiten von Adidas mitgezogen und gaben im insgesamt schwachen Marktumfeld um 2,4 Prozent auf 65,82 Euro nach. Ihr bisheriger Jahresverlust ist mit fast 40 Prozent sogar noch höher.

Adidas machen die Corona-Lockdowns in China und ihre Auswirkungen auf das dortige Konsumverhalten zu schaffen. Vor allem die Ertragskraft werde daher leiden, warnte Konzernchef Kasper Rorsted. Bei den Erlösen rechnet er dagegen damit, dass andere Regionen die Umsatzschwäche im China-Geschäft ausgleichen können und behielt daher die ursprüngliche Jahreszielspanne bei.

Analyst Piral Dadhania von der kanadischen Bank RBC sowie sein Kollege Richard Edwards von Goldman Sachs gehen nun davon aus, dass die durchschnittliche Marktschätzung für das operative Jahresergebnis (Ebit) nun um neun bis zehn Prozent sinken wird.

Credit-Suisse-Analyst Simon Irwin hatte bereits vor drei Tagen unter Verweis auf Margendruck aus China "das Pferd gewechselt" und Adidas auf "Underperform" abgestuft, während er Wettbewerber Puma unter anderem wegen dessen vergleichsweise geringem Engagement in China auf "Outperform" hob.

Sowohl die Margen als auch die Wachstumsaussichten von Adidas im China-Geschäft seien permanentem Konkurrenzdruck ausgesetzt, hatte Irwin angemerkt. "In diesem gestörten und fragmentierten Markt verliert Adidas Marktanteile." Der chinesische Markt werde wohl nie wieder der sein, der er einst für Adidas gewesen sei, nämlich der mit dem höchsten Wachstum und den höchsten Margen für den Konzern. Vielmehr sieht er Anzeichen eines Wandels im Sportartikelmarkt durch kleinere D2C-Marken, also solchen, die ausschließlich per Internet direkt an Kunden vermarkten./ck/ngu/men

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.06.2022adidas KaufenDZ BANK
14.06.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.06.2022adidas HoldHSBC
10.05.2022adidas KaufenDZ BANK
10.05.2022adidas BuyWarburg Research
21.06.2022adidas KaufenDZ BANK
14.06.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2022adidas KaufenDZ BANK
10.05.2022adidas BuyWarburg Research
09.05.2022adidas BuyDeutsche Bank AG
06.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.04.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.03.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.06.2022adidas HoldHSBC
09.05.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
06.05.2022adidas ReduceBaader Bank
03.05.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
12.04.2022adidas ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt Freitagshandel über 13.100 Punkten -- US-Börsen legen markant zu -- Zalando kassiert Jahresprognose -- GAZPROM, TUI, Porsche-IPO, Amazon, Deutsche Bank im Fokus

IMMOFINANZ will Objekte in Milliardenwert verkaufen. Streik des Kabinen-Personals führt zu Flug-Ausfällen bei Ryanair. Henkel macht laut CEO Knobel Fortschritte beim Rückzug aus Russland. RWE plant Wasserstoff-Produktionsanlage in Rostock. Stellantis steigt bei Lithium-Unternehmen Vulcan Energy ein. Stifel startet Vonovia mit "Hold". Zurich trennt sich von deutschen Lebensversicherungs-Altbeständen.

Umfrage

Sollte das 9-Euro-Ticket über den August hinaus verlängert werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln