finanzen.net
13.06.2019 19:51
Bewerten
(0)

Aktien New York: Anleger blenden geopolitische Spannungen aus

NEW YORK (dpa-AFX) - Neue geopolitische Spannungen haben die Anleger am US-Aktienmarkt am Donnerstag ausgeblendet. Vielmehr nutzten sie die zuletzt zweitägige Schwächephase für Käufe. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) gewann bislang 0,36 Prozent auf 26 098,18 Punkte.

Nach schweren Zwischenfällen mit Handelsschiffen unweit der Küste des Irans haben die Spannungen zwischen den USA und seinen arabischen Verbündeten einerseits sowie dem Iran andererseits zugenommen. Die Attacken auf die Schiffe im Golf von Oman zeigten einmal mehr, welche Sicherheitsrisiken von der Iran-Krise ausgingen, schrieben die Rohstoff-Strategen der Royal Bank of Canada in einer aktuellen Studie. Es sei schwierig, eine diplomatische Ausfahrt zu nehmen, solange die lähmenden US-Sanktionen gegen den Iran aufrechterhalten blieben.

Von den nach den Vorfällen stark gestiegenen Ölpreisen profitierten Ölwerte wie ExxonMobil und Chevron mit einem Plus von jeweils annähernd 1 Prozent. Sie waren damit im Dow auf den vorderen Plätzen.

An der Index-Spitze nahmen die Papiere des Entertainment-Riesen Walt Disney mit einem Aufschlag von mehr als 4 Prozent wieder Tuchfühlung zu ihrem Rekordhoch bei 142,37 Dollar von Ende April auf. Auftrieb gab ein von der US-Investmentbank Morgan Stanley angehobenes Kursziel von 135 auf 160 Dollar.

Die im Juni begonnene Aufwärtsbewegung des Dow-Index stagniere auf hohem Niveau, hieß es von den charttechnischen Analysten des Börsenstatistik-Magazins Index Radar. Die bislang so gut wie ausgebliebenen Gewinnmitnahmen seien ein Signal der Stärke.

Der marktbreite S&P 500 legte am Donnerstag zuletzt um 0,39 Prozent auf 2891,20 Zähler zu. Für den von Technologiewerten dominierten Auswahlindex NASDAQ 100 ging es um 0,51 Prozent auf 7510,40 Punkte hoch. In den USA überraschend gestiegene wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe nährten die Hoffnung auf eine womöglich bald anstehende Leitzinssenkung der US-Notenbank.

Die noch nicht lange an der Börse notierten Fahrdienstvermittler Uber und Lyft gewannen jeweils mehr als 2 Prozent, nachdem das Analysehaus Evercore ISI deren Beobachtung jeweils mit dem Votum "Outperform" aufgenommen hatte. Analyst Benjamin Black beurteilt die mittelfristigen Perspektiven positiv und sieht in naher Zukunft erhebliche Treiber für eine Kursaufwertung. Uber und Lyft dürften zudem schneller profitabel werfen, als dies der Markt gegenwärtig erwarte./ajx/fba

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen im Aufwind -- Deutsche Bank mit höherem Milliardenverlust als erwartet -- Snap verdient deutlich mehr -- Daimler tief in den roten Zahlen -- Covestro im Fokus

Repsol plant Aktienrückkaufprogramm. PSA macht deutlich mehr Gewinn. Telefonica Deutschland sieht sich auf Kurs. DWS steigert Gewinn deutlich. Clariant-Chef verlässt Chemiekonzern mit sofortiger Wirkung. Texas Instruments verdient mehr als gedacht. Visa mit Gewinn- und Umsatzsprung. METRO steigert Umsatz.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Unterstützen Sie diese Forderung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480
Continental AG543900