finanzen.net
26.03.2020 13:54

Aktien New York Ausblick: Dow schwächer erwartet - Boeing legen weiter zu

Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - Mit der Erholung an den Aktienmärkten in den USA dürfte es am Donnerstag zunächst vorbei sein. Der Rückenwind, den das große Konjunkturpaket in den USA zur Stützung der Wirtschaft jüngst entfacht hatte, ist abgeflaut. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) rund eine Dreiviertelstunde vor dem Start 0,6 Prozent niedriger auf 21 070 Zähler. Damit erholte sich der Index aber von zuvor deutlich höheren vorbörslichen Verlusten.

Zum Wochenbeginn war der US-Leitindex auf den tiefsten Stand seit November 2016 abgesackt, an den zwei folgenden Tagen hatte er sich um 14 Prozent erholt.

Zahlen vom US-Arbeitsmarkt belegen derweil, wie schwer die Pandemie des Coronavirus die Wirtschaft des Landes trifft: Die wöchentliche Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist wie von einigen Experten bereits befürchtet auf gut drei Millionen nach oben geschnellt.

Das fast zwei Billionen US-Dollar schwere Konjunkturpaket der USA dürfte an der Wachstumsschwäche kurzfristig wohl nicht viel ändern, schrieb Volkswirt Chris Hussey von der der Investmentbank Goldman Sachs. Denn der absehbare Rückgang der wirtschaftlichen Aktivitäten sei den physischen Einschränkungen geschuldet, mit denen der Pandemie des Virus begegnet werden soll. Mittelfristig könne das Hilfspaket eine Erholung aber beschleunigen.

Aktien von Boeing könnten die beeindruckende Erholung des Vortages fortsetzen. Sie waren am Mittwoch um fast ein Viertel nach oben geschossen, befeuert von der Aussicht auf milliardenschwere Staatshilfen für den schwer angezählten Flugzeugbauer. An der Nasdaq legte der Kurs vorbörslich um vier Prozent zu.

Der Kurs von Caterpillar verlor vorbörslich rund zwei Prozent. Der weltgrößte Hersteller von Baumaschinen hat die Prognosen für das laufende Jahr zurückgezogen.

Mit den Papieren von Micron Technology ging es vorbörslich um 4,8 Prozent aufwärts. Analysten werteten die Ziele des Chip-Herstellers für das dritte Geschäftsquartal als stark angesichts der Auswirkungen des Coronavirus.

Eine Verkaufsempfehlung von Goldman Sachs drückte die Aktien des Herstellers von Fleischersatzprodukten Beyond Meat um 6,5 Prozent nach unten. Papiere des Online-Reisebüros Expedia büßten 2,9 Prozent ein, nachdem Goldman Sachs auch diese Aktie zum Verkauf empfohlen hatte./bek/mis

Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914