finanzen.net
13.01.2020 20:20
Bewerten
(0)

Aktien New York: Rekordjagd geht weiter - Handelsoptimismus treibt an

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben am Montag viele wichtige Aktienindizes ihre Rekordjagd wieder aufgenommen. Sowohl der marktbreite S&P 500 als auch die stark technologielastigen Börsenbarometer NASDAQ 100 und Nasdaq Composite (NASDAQ Composite Index) erreichten nach einem gemächlichen Start Höchststände.

Die Anleger sind zuversichtlich mit Blick auf die in dieser Woche anstehende Unterschrift unter das erste Teilabkommen im Handelsstreit zwischen den USA und China. Dies spielte vor allen den konjunktursensiblen Technologieaktien in die Karten.

Lediglich der US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) schaffte keine erneute Bestmarke, legte aber immerhin um 0,16 Prozent auf 28 868,50 Punkte zu. Erst am Freitag hatte das wohl bekannteste Börsenbarometer der Welt erstmals die Marke von 29 000 Punkten übertroffen.

Der S&P 500 stieg zuletzt um 0,49 Prozent auf 3281,28 Punkte. Der Nasdaq 100 legte um 0,94 Prozent auf 9050,64 Punkte zu.

An der Index-Spitze zogen die Anteilscheine des Elektroautobauers Tesla um gut 8 Prozent an. Bereits im frühen Handel hatten sie erstmals die Marke von 500 US-Dollar übersprungen.

Auslöser des Kursprungs zu Wochenbeginn waren Aussagen eines chinesischen Regierungsvertreters, wonach nicht geplant sei, die Subventionen für die Branche in diesem Jahr so stark zu senken wie noch 2019. Als Antrieb erwies sich zudem ein positiver Analystenkommentar: Colin Rusch von Oppenheimer & Co. sieht für die Papiere nun ein Potenzial bis 612 US-Dollar. So optimistisch ist sonst derzeit keiner der von der Nachrichtenagentur Bloomberg erfassten Fachleute. Laut Rusch hat Tesla inzwischen die kritische Größe erreicht, um nachhaltig einen positiven Barmittelzufluss zu erwirtschaften.

Tesla ist an der Börse aktuell rund 93 Milliarden US-Dollar schwer. Die alteingesessenen Autobauer GM (General Motors) und Ford (Ford Motor) kommen derzeit auf zusammen lediglich 86 Milliarden US-Dollar.

Unter den Pharmawerten stiegen die Papiere von Incyte um knapp 1 Prozent. Der Wirkstoffforscher und Antikörperspezialist MorphoSys will mit dem US-Biopharmaunternehmen eine Kooperation für seinen Krebswirkstoffkandidaten Tafasitamab eingehen. Morphosys-Aktien aber büßten in Frankfurt nach anfänglichen Gewinnen mehr als 9 Prozent ein. Die Analysten der Bank JPMorgan schrieben, dass Incyte nicht die vom Markt erhoffte Vertriebsstärke besitze wie ein Großer aus der Pharmabranche.

Unter den weiteren Technologiewerten erreichten auch Apple, Alphabet (Alphabet A (ex Google)) und Facebook bisher unbekannte Höhen. Zu den Anteilscheinen des Online-Netzwerkes Facebook äußerten sich die Charttechniker von Index-Radar positiv: "Nach der Konsolidierung der Vormonate ist der Kurs nicht überhitzt." Der Abstand von 17 Prozent zur 200-Tage-Durchschnittslinie, die den langfristigen Trend beschreibt, lasse noch Luft. Erst bei mehr als 20 Prozent Differenz nehme wieder die Wahrscheinlichkeit von Gewinnmitnahmen zu./la/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1