finanzen.net
13.02.2020 20:14

Aktien New York: S&P 500 und Tech-Indizes nehmen Rekordjagd wieder auf

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an der Wall Street haben am Donnerstag besonnen auf den drastischen Anstieg der Coronavirus-Fälle in China reagiert. Die wichtigsten Aktienindizes erholten sich von anfänglichen Verlusten und drehten zum Teil moderat ins Plus. Dabei erklommen der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) und die wichtigsten Börsenbarometer aus der Technologiebranche jeweils Rekordhochs.

Der marktbreite S&P 500 stand zuletzt 0,07 Prozent höher bei 3381,94 Punkten und der Technologie-Index NASDAQ 100 rückte um 0,16 Prozent auf 9628,90 Punkte vor.

Der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) aber hinkte mit minus 0,15 Prozent auf 29 505,98 Punkte etwas hinterher. Der US-Leitindex hatte am Vortag mit 29 568 Punkten eine Bestmarke erreicht.

Die Anleger blickten weiter auf die neusten Nachrichten zum Coronavirus. Der sprunghafte Anstieg der Covid-19-Fälle in China am diesem Donnerstag bedeutet nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht, dass sich plötzlich viel mehr Menschen mit dem neuen Coronavirus infiziert haben. Vielmehr bezögen sich mehr als 13 000 neu gemeldeten Fälle auf Patienten aus den vergangenen Wochen, sagte der Nothilfedirektor der WHO, Michael Ryan. Bei diesen Patienten sei das Virus nicht mit Labortests nachgewiesen worden, sie hatten sich aber nach Überzeugung der Ärzte mit dem neuen Coronavirus infiziert.

In den vergangen Tagen hatten viele Experten die Sorglosigkeit viele Investoren mit Blick auf die Viruskrise moniert. Immer mehr Unternehmen sprechen im Zuge der laufenden Berichtssaison von noch nicht absehbaren Folgen.

Unter den Einzelwerten sackten die Aktien von Cisco am Dow-Ende um rund 5 Prozent ab. Bei dem Telekommunikationsunternehmen stieß ein Umsatzrückgang im vergangenen Quartal den Anlegern übel auf.

Unter den schwächsten Werten im S&P 500 knickten die Papiere von Kraft Heinz (The Kraft Heinz Company) um mehr als 7 Prozent ein. Der Lebensmittelkonzern hatte ebenfalls mit seiner jüngsten Umsatzentwicklung enttäuscht.

Die Anteilscheine des E-Autoherstellers Tesla machten derweil anfängliche Verluste wett und drehten ins Plus. Zuletzt gewannen die stark schwankungsanfälligen Papiere an der Spitze des Nasdaq 100 knapp 5 Prozent. Das Unternehmen will den jüngsten Kursaufschwung nutzen und sich mit einer Kapitalerhöhung frisches Geld besorgen. Dieses will Tesla-Chef Elon Musk einsetzen, um die Bilanz des Konzerns zu stärken - sowie für allgemeine Unternehmenszwecke. Tesla verfolgt ehrgeizige Expansionspläne und kann das frische Geld darum gut gebrauchen. Unter anderem soll bei Berlin die erste europäische Fabrik gebaut werden.

Die Aktien von Applied Materials als einer der weltweit größten Zulieferer für die Halbleiterindustrie verbuchten Zuwächse von gut 4 Prozent. Der Geschäftsausblick hatte die Virus-Sorgen der Anleger gemildert./la/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Coronavirus: Apple mit Umsatzwarnung -- Tesla profitiert von Batterienliefervertrag -- Goldpreis auf Rekordhoch -- HeidelbergCement, Deutsche Börse, HSBC, BHP im Fokus

TAKKT will einen Euro Dividende je Aktie ausschütten. DuPont tauscht wegen Wachstumsschwäche Chef aus. Walmart enttäuscht mit Prognose. Milliarden-Deal: Alstom will Bombardier-Zugsparte kaufen. PATRIZIA übertrifft eigene Prognose beim operativen Ergebnis. Trotz Schlichtung: Lufthansas Kündigungsprozess um Ex-Ufo-Chef geht weiter.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Ein Gericht hat die Rodung für die Tesla-Fabrik in Brandenburg gestoppt. Wie finden sie diese Entscheidung?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750