finanzen.net
12.09.2018 22:18
Bewerten
(0)

Aktien New York Schluss: Freude über mögliche Handelsgespräche verpufft

DRUCKEN

NEW YORK (dpa-AFX) - Die anfängliche Freude an der Wall Street über eine mögliche Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit war am Mittwoch nur von kurzer Dauer. Zum Schluss behauptete der US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) einen mickrigen Gewinn von 0,11 Prozent auf 25 998,92 Punkte.

Damit notierte er ungefähr wieder auf dem Niveau vor dem Bericht des "Wall Street Journal", wonach die USA eine neue Gesprächsrunde zum Handel mit China vorschlagen. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed (Beige Book) ließ das Börsenbarometer kalt.

Ähnlich sah es bei den anderen US-Indizes aus: Der marktbreite S&P 500 ging 0,04 Prozent höher bei 2888,92 Punkten aus dem Handel, während der technologielastige NASDAQ 100 0,26 Prozent auf 7488,07 Zähler verlor./gl/men

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt trotz Unsicherheiten im Plus -- Dow kaum verändert - US-Techs grün -- EU und GB einigen sich auf Brexitvertrag -- Bayer verdient mehr -- thyssenkrupp, Nordex, Uniper, innogy im Fokus

GERRY WEBER meldet Umsatz- und Gewinnwarnung. Top-3-Investmentbanken brauchen möglicherweise 11 Milliarden Euro Kapital. Home Depot hebt Jahresprognose abermals an. HelloFresh will kommendes Jahr Gewinnschwelle knacken. JENOPTIK hebt Jahresprognose für Umsatz an. GE reduziert Beteiligung an Baker Hughes. Haushaltsstreit mit Rom: Italien riskiert Eskalation mit EU.

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
EVOTEC AG566480
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Wirecard AG747206
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403