finanzen.net
18.07.2019 18:31
Bewerten
(0)

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Plus

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Mit mehrheitlich positiver Tendenz gingen Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag aus dem Handel. Lediglich die Moskauer Börse endete im Minus. Der dortige Leitindex RTSI (RTS) verlor 0,87 Prozent auf 1349,76 Punkte.

In Prag gewann der Leitindex PX (PX Prague Stock Exchange Index) 0,14 Prozent auf 1063,87 Punkte und stieg damit den vierten Handelstag in Folge. Bei den Einzelwerten setzten sich die Bankaktien Moneta (plus 1,88 Prozent) und Komercni Banka (plus 0,67 Prozent) an die Indexspitze. Nach oben ging es außerdem für die Konsumgütertitel Kofola (plus 0,67 Prozent) und Philip Morris CR (plus 0,58 Prozent). Die Versorgeraktie CEZ (CEZ AS) legte um 0,48 Prozent zu.

Dagegen gaben die Papiere des Softwareunternehmens Avast mit einem Minus von 2,05 Prozent ihre Vortagesgewinne wieder ab. Unter Druck standen auch die Anteilscheine von PFNonwovens mit einem Minus von 3,05 Prozent. Moderatere Abschläge verzeichneten die beiden in Prag zweitnotierten österreichischen Titel Vienna Insurance (minus 0,58 Prozent) und Erste Group (Erste Group Bank) (minus 0,07 Prozent).

In Budapest stieg der Bux um 0,71 Prozent auf 41 282,46 Punkte. Damit verzeichnete der Leitindex den vierten Handelstag in Folge Kursgewinne. Die Schwergewichte im Leitindex konnten allesamt zulegen. Am deutlichsten nach oben ging es für die Aktien des Pharmakonzerns Gedeon Richter mit einem Plus von 1,93 Prozent. Die Titel des Öl- und Gaskonzerns MOL stiegen um 0,73 Prozent. Etwas moderatere Kurszuwächse verzeichneten die Anteilscheine von OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON). Sie gingen um 0,40 Prozent höher aus dem Handel. Die Papiere von MTelekom (Magyar Telekom Telecommunications) stiegen um 0,23 Prozent.

In Warschau kletterte der Wig-30 nach zwei Verlusttagen in Folge um 0,41 Prozent auf 2656,21 Punkte nach oben. Der breiter gefasste Wig rückte um 0,36 Prozent auf 60 192,60 Zähler vor. Bei den Einzelwerten zeigten sich die Bankaktien uneinheitlich. Während PKO Bank Polski (plus 1,80 Prozent) und Bank Pekao (plus 1,67 Prozent) im Spitzenfeld des Wig-30 notierten, gehörten mBank (minus 3,76 Prozent) und Bank Millennium (minus 1,98 Prozent) zu den größten Verlierern im Index. Tagessieger im Index waren die Titel der Modekette LPP mit einem Plus von 1,94 Prozent. Gut unterwegs waren auch die Papiere des Bergbauunternehmens KGHM mit einem Plus von 1,53 Prozent sowie die Papiere des Versicherungskonzerns PZU mit einem Kurszuwachs von 0,81 Prozent./dkm/APA/edh/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Erneute Eskalation im Handelskonflikt: DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100