finanzen.net
23.08.2019 19:14
Bewerten
(0)

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskau und Warschau schwächer

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte sind am Freitag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Während Warschau und Moskau den angesichts der sich erneut zuspitzenden Handelsauseinandersetzungen zwischen den USA und China schwachen internationalen Handelsplätzen folgten, legten Budapest und Prag zu.

In Budapest beendete der BUX seine sechstägige Verlustserie und stieg um 0,32 Prozent auf 39 519,58 Punkte. Die Schwergewichte im ungarischen Leitbarometer schlossen im Plus. So stiegen die Aktien von Gedeon Richter um 1,1 Prozent.

Der tschechische Leitindex PX (PX Prague Stock Exchange Index) rückte um 0,31 Prozent auf 1045,55 Punkte vor. Unter den Einzelwerten legten die Aktien des Textilkonzerns PFNonwovens um 0,58 Prozent zu und stabilisierten sich damit nach ihren Vortagesverlusten. Das Unternehmen hatte einen deutlichen Rückgang der Produktion bei stabilen Ergebniszahlen gemeldet.

Die Papiere von Avast setzten derweil ihre jüngste Rally fort und zogen um 3,67 Prozent an. Der Konzern hatte Mitte August überzeugende Zahlen vorgelegt. Der Kurszuwachs seit dem 13. August beträgt mehr als 20 Prozent.

Der Warschauer Wig-30 fiel um 0,16 Prozent auf 2406,12 Punkte. Der breiter gefasste Wig verlor 0,13 Prozent auf 56 047,39 Punkte.

Mit frischen Zahlen rückten die Anteilscheine von JSW in den Fokus und sanken um 1,48 Prozent. Der Bergbaukonzern hatte im zweiten Quartal einen niedrigeren Nettogewinn als im Vorjahresquartal verbucht.

Nachbörslich wurden zudem Quartalszahlen von PGE und PKP Cargo erwartet. Die Aktien schlossen 1,6 Prozent höher beziehungsweise rund 4 Prozent tiefer.

In Moskau büßte der RTS-Index (RTS) 1,11 Prozent auf 1268,45 Punkte ein./sto/APA/la/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100
Scout24 AGA12DM8
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750