finanzen.net
13.02.2020 19:42

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskau verliert deutlich

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen Osteuropas haben sich am Donnerstag unterschiedlich entwickelt. Der Moskauer Leitindex RTSI (RTS) verlor 0,90 Prozent auf 1543,50 Punkte.

Der ungarische Leitindex BUX stieg hingegen um 0,33 Prozent auf 44 629,51 Punkte. Die Index-Schwergewichte beendeten den Handelstag ohne klare Richtung. Stark gesucht waren Aktien der OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) und gewannen gut 2 Prozent. Die Anteilscheine des Pharmakonzerns Richter hingegen verloren fast 3 Prozent.

Der tschechische Leitindex PX (PX Prague Stock Exchange Index) rückte um 0,11 Prozent auf 1104,10 Punkte vor. Die Aktien des Stromerzeugers CEZ (CEZ AS) stiegen bei höherem Volumen um 0,65 Prozent.

Der Warschauer Wig-30 fiel um 0,33 Prozent auf 2443,46 Punkte. Der breiter gefasste Wig verlor 0,34 Prozent auf 57 960,23 Punkte.

Unter Druck kamen bei den Standardwerten die Aktien des Minenunternehmens JSW und büßten mehr als 4 Prozent ein. Die Papiere des Mobilfunkbetreibers Play hingegen stiegen um mehr als 4 Prozent.

Die Anteilsscheine von Kety schlossen unverändert bei 400 Zloty. Die Analysten der RCB hatten ihr Kursziel für die Aktien in Reaktion auf den Ausblick des Unternehmens von 340 auf 410 Zloty erhöht./mik/APA/la/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Nikkei tiefrot -- Zalando verdoppelt Nettogewinn und erreicht Ziele -- Microsoft kappt Umsatzziel für PC-Geschäft -- Commerzbank startet Squeeze-Out bei comdirect

Beiersdorf investiert Millionen in Werksneubau. Standard Chartered-Aktie: Gewinn deutlich gesteigert. Trump warnt vor Coronavirus-Panik: Risiko für Amerikaner "sehr gering". alstria office erlöst weniger - Umsatzwarnung für 2020. Nokia prüft anscheinend strategische Optionen.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750