finanzen.net
25.04.2019 18:59
Bewerten
(0)

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in schwachem europäischem Umfeld

DRUCKEN

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte sind am Donnerstag dem schwachen gesamteuropäischen Trend gefolgt. Der Moskauer Leitindex RTSI schloss mit einem Minus von 1,42 Prozent bei 1245,98 Punkten.

In Warschau sank der Wig-30 -Index um 0,52 Prozent auf 2.707,91 Punkte. Der breiter gefasste Wig verlor 0,46 Prozent auf 60 680,62 Zähler.

Bei den Einzelwerten setzten sich die Aktien von PKP Cargo mit plus 3,91 Prozent an die Spitze des Wig 30. Das Logistikunternehmen plant gemeinsam mit der polnischen Agentur für industrielle Entwicklung (ARP) den Bau einer Fabrik für Güterwaggons. Eine entsprechende Absichtserklärung sei bereits unterzeichnet worden, gab PKP Cargo bekannt.

Direkt dahinter notierten die Aktien von PGE mit einem Kurszuwachs von 3,25 Prozent. Der Stromkonzern ist über sein auf Erneuerbare Energien spezialisiertes Tochterunternehmen PGE Nowa Energia mit 51 Prozent bei der Carsharingfirma 4Mobility eingestiegen. Diese ist derzeit in Warschau und Posen aktiv. PGE will nun die Expansion in weitere Städte vorantreiben.

Belastet wurde der Wig 30 dagegen von schwachen Finanzwerten. Zu den größten Verlierern gehörten etwa mBank (minus 2,04 Prozent), Bank Pekao (minus 1,68 Prozent) und Alior Bank (minus 1,58 Prozent).

Am Prager Aktienmarkt verlor der tschechische Leitindex PX (PX Prague Stock Exchange Index) 0,31 Prozent auf 1085,62 Punkte und schloss damit den dritten Tag in Folge im Minus. Das Handelsvolumen lag bei 0,42 (Vortag: 0,50) Milliarden tschechische Kronen.

Bei den Einzelwerten stemmten sich die Aktien von Komercni Banka (Komercni Banka AS) gegen den schwachen Trend und stiegen um 0,78 Prozent. Mit den Titeln des Spirituosenherstellers Stock (plus 0,61 Prozent) lag im Leitindex nur ein zweiter Wert im Plus. Die Papiere des Softwarekonzerns Avast notierten unverändert, für alle übrigen Werte im PX endete der Handelstag mit Kursverlusten.

Größte Verlierer waren die Aktien des Medienkonzerns CETV (Central European Media Enterprises) mit einem Minus von 1,27 Prozent. Schwach zeigten sich die - neben Komercni Banka - zwei weiteren Bankaktien im Leitindex: Moneta Money Bank büßten 0,88 Prozent ein und Erste Group (Erste Group Bank) verloren 0,82 Prozent. Die Papiere des Stromkonzerns CEZ (CEZ AS) fielen um 0,65 Prozent.

In Budapest büßte der ungarische Leitindex Bux nach zwei Gewinntagen 1,17 Prozent auf 43 053,87 Punkte ein. Das Handelsvolumen belief sich auf 10,4 (zuletzt: 13,0) Milliarden ungarische Forint.

Die Bux-Schwergewichte zeigten sich allesamt schwach. Am deutlichsten gaben die Titel des Pharmakonzerns Gedeon Richter (minus 1,61 Prozent) sowie die Papiere des Öl- und Gaskonzerns MOL (minus 1,39 Prozent) nach. Für die Anteilscheine der OTP Bank (Orságos Takar És Ker BK ON) ging es ebenfalls klar nach unten: Sie beendeten den Handelstag mit einem Minus von 0,77 Prozent. Etwas moderater fielen die Abschläge bei den Anteilscheinen von MTelekom (Magyar Telekom Telecommunications) aus, sie gingen 0,44 Prozent tiefer aus dem Handel./dkm/APA/gl/he

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich tiefer -- Dow verliert kräftig -- Deutsche Bank will radikaler umbauen: Aktie mit Rekordtief -- ifo-Index stärker als erwartet gesunken -- KWS SAAT, Pfeiffer Vacuum, GEA im Fokus

Vapiano erhält Finanzspritze - Vorlage Jahresabschluss verschoben. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten. Dieter Zetsche ist jetzt TUI-ChefKontrolleur. Symrise begibt Anleihe über 500 Millionen Euro. Sprint-Aktien steigen - Zuversicht für Fusion mit T-Mobile US. CTS Eventim wächst im ersten Quartal.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Huawei TechnologiesHWEI11
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
SteinhoffA14XB9