28.10.2021 17:43

Aktien Schweiz etwas fester - Swisscom-Aktie unter Druck

Folgen
Werbung

ZÜRICH (Dow Jones)--Nach dem Rücksetzer zur Wochenmitte hat sich der schweizerische Aktienmarkt am Donnerstag wieder mit einem leichten Plus gezeigt. Auch das überraschend schwache US-Wachstum im dritten Quartal belastete nicht. Es wird dennoch damit gerechnet, dass in der kommenden Woche die US-Notenbank das Tapering ihrer Anleihekäufe beschließen wird.

Auch die geldpolitische Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) setzte keinen Akzent. Hier gab es erwartungsgemäß keine Veränderungen. Auf der Pressekonferenz hat Präsidentin Christine Lagarde die Erwartung der EZB unterstrichen, dass sich die hohen Inflationsraten im kommenden Jahr normalisieren werden. Sie machte auch klar, dass die an den Märkten eingepreiste Zinserhöhung im kommenden Jahr nicht gerechtfertigt ist. Recht optimistisch hat sich die Notenbankerin dagegen zum Wirtschaftswachstum in der Eurozone geäußert.

Der SMI verbesserte sich um 0,5 Prozent auf 12.153 Punkte und schloss damit auf Tageshoch. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 14 Kursgewinner und sechs -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 34,38 (zuvor: 31,99) Millionen Aktien.

Im Fokus stand weiter die Berichtssaison. Die Aktie von Swisscom verlor 7,4 Prozent und war damit SMI-Schlusslicht. Händler verwiesen zur Begründung auf die anhaltende Hängepartie in der Zusammenarbeit mit Salt. Das geplante Gemeinschaftsunternehmen für Glasfasernetze wird aktuell von der schweizerischen Wettbewerbsbehörde geprüft. In diesem sollen Netzkapazitäten besser genutzt und Investitionen gebündelt werden. Negativ gesehen wird im Handel auch die Entwicklung bei Fastweb. Die Internet-Seite habe zuletzt Kunden verloren.

Die Clariant-Aktie legte dagegen um 5,0 Prozent zu. Für die Analysten von Baader Helvea sind die Ergebnisse für das dritte Quartal besser als erwartet ausgefallen. So konnten Preiserhöhungen stärker als erwartet durchgesetzt werden, was sich positiv auf die Ertragsseite ausgewirkt habe. Das Chemieunternehmen habe zudem seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2021 angehoben und rechne mit einem Umsatzwachstum von 9 bis 11 Prozent.

Die Dufry-Aktie stieg um 3,5 Prozent. Der Betreiber von Duty-Free-Geschäften hat zum zweiten Mal in diesem Jahr das Kosteneinsparziel für 2021 und die Prognose für den freien Cashflow angehoben. Begründet wurde dies mit der Erholung des Reiseverkehrs von der pandemiebedingten Flaute.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/err

(END) Dow Jones Newswires

October 28, 2021 11:44 ET (15:44 GMT)

Nachrichten zu Swisscom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Swisscom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.04.2013Swisscom kaufenHSBC
12.02.2013Swisscom haltenVontobel Research
07.02.2013Swisscom haltenVontobel Research
30.01.2013Swisscom haltenNomura
11.12.2012Swisscom outperformExane-BNP Paribas SA
16.04.2013Swisscom kaufenHSBC
11.12.2012Swisscom outperformExane-BNP Paribas SA
09.11.2012Swisscom outperformExane-BNP Paribas SA
06.11.2012Swisscom outperformExane-BNP Paribas SA
29.08.2012Swisscom buySociété Générale Group S.A. (SG)
12.02.2013Swisscom haltenVontobel Research
07.02.2013Swisscom haltenVontobel Research
30.01.2013Swisscom haltenNomura
13.11.2012Swisscom holdVontobel Research
12.11.2012Swisscom neutralNomura
12.08.2011Swisscom reduceNomura
15.08.2008Swisscom underweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2008Swisscom underweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2008Swisscom underweightJP Morgan Chase & Co.
11.03.2008Swisscom underweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Swisscom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln