finanzen.net
28.02.2019 17:40
Bewerten
(0)

Aktien Schweiz etwas leichter - ABB und Adecco nach Zahlen schwach

DRUCKEN

ZÜRICH (Dow Jones)--Etwas leichter hat der schweizerische Aktienmarkt den Handel am Donnerstag beendet. Zunächst hatte den Markt belastet, dass das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jon-Un ohne Ergebnis zu Ende gegangen war. Im späteren Verlauf halfen allerdings gute US-Konjunkturdaten den Kursen, sich von ihren Tagestiefs zu erholen. In den USA waren sowohl das Bruttoinlandsprodukt für das vierte Quartal als auch der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago besser ausgefallen als erwartet.

Der SMI verlor 0,2 Prozent auf 9.389 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich elf Kursverlierer und neun -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 61,43 (zuvor: 44,77) Millionen Aktien.

Heimische Konjunkturdaten hatten dagegen keinen Einfluss auf den Markt. Nach dem Rücksetzer im dritten Quartal hat sich die Wirtschaft der Schweiz im vierten Quartal nur geringfügig erholt. Insgesamt sprechen die Daten dafür, dass die Schweizerische Nationalbank sich mit Zinserhöhungen weiter zurückhalten wird. Der Franken wertete im Laufe des Vormittags zunächst auf, wobei die Devise wohl auch als Fluchtwährung nach dem enttäuschenden Ausgang des Trump-Kim-Treffens gesucht war. Im Laufe des Nachmittags kam der Franken wieder etwas zurück. Der Euro kostete gegen Ende des europäisch dominierten Handels rund 1,1350 Franken.

Negativ wurden die Geschäftszahlen von ABB aufgenommen, die Aktie verlor 2,4 Prozent. Vontobel bezeichnete die Zahlen für das vierte Quartal als schwer interpretierbar, auch wenn sie von der guten Nachfragesituation im Industriegeschäft ebenso zeugten wie von der guten Umsetzung der Strategie. Wie erwartet enthielten die Daten allerdings eine Reihe von Spezial- und Einmalposten. Der Gegenwind auf konjunktureller Seite sei zwar stärker geworden, ABB habe an seinem Ausblick aber dennoch festgehalten, stellten die Analysten heraus. Auch seien die Mittelfristziele bestätigt worden.

Adecco gaben nach der Vorlage von Geschäftszahlen 3,3 Prozent ab. Der Personaldienstleister war im vierten Quartal aufgrund einer Abschreibung auf den Firmenwert in die roten Zahlen gerutscht. Die Analysten von Jefferies merkten überdies an, dass sich das Umsatzwachstum in den ersten beiden Monaten dieses Jahres abgeschwächt habe. Damit schneide Adecco im Vergleich zu den Wettbewerbern Randstad und Manpower schlechter ab, die von einer Stabilisierung im Januar und Anfang Februar berichtet hätten.

Mit einem deutlichen Minus von 3,8 Prozent fiel auch die Lonza-Aktie auf. Ein nachrichtlicher Hintergrund war zunächst nicht bekannt.

Unter den Nebenwerten brachen Sunrise Communications um 8,5 Prozent ein. Das Unternehmen übernimmt UPC Schweiz vom US-Kabelkonzern Liberty Global; inklusive Schulden beläuft sich der Kaufpreis auf 6,3 Milliarden Franken. Um den Baranteil des Kaufpreises zu finanzieren, kündigte Sunrise eine Kapitalerhöhung über etwa 4,1 Milliarden Franken an.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/ros

(END) Dow Jones Newswires

February 28, 2019 11:40 ET (16:40 GMT)

Nachrichten zu ABB (Asea Brown Boveri)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ABB (Asea Brown Boveri)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyKepler Cheuvreux
18.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyDeutsche Bank AG
17.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) Sector PerformRBC Capital Markets
17.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) NeutralUBS AG
17.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyKepler Cheuvreux
18.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyDeutsche Bank AG
12.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyDeutsche Bank AG
18.03.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyHSBC
13.02.2019ABB (Asea Brown Boveri) buyDeutsche Bank AG
17.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) Sector PerformRBC Capital Markets
17.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) NeutralUBS AG
04.03.2019ABB (Asea Brown Boveri) NeutralUBS AG
28.02.2019ABB (Asea Brown Boveri) Sector PerformRBC Capital Markets
28.02.2019ABB (Asea Brown Boveri) HoldJefferies & Company Inc.
17.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019ABB (Asea Brown Boveri) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.03.2019ABB (Asea Brown Boveri) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ABB (Asea Brown Boveri) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt höher -- US-Börsen schwächer -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Exxon investiert über eine Milliarde Dollar in Ausbau britischer Raffinerie. Eni verfehlt mit operativem Gewinn die Markterwartung. Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750