Aktien Schweiz etwas leichter - Verschobene Zinssenkungshoffnungen belasten

24.05.24 17:39 Uhr

Werte in diesem Artikel

ZÜRICH (Dow Jones)--Am letzten Handelstag der Woche hat sich der schweizerische Aktienmarkt erneut mit einem leichten Minus gezeigt. Teilnehmer sprachen von Zurückhaltung im Vorfeld des langen Wochenendes in den USA und Großbritannien, wo am Montag feiertagsbedingt kein Handel stattfindet. Mit dem neuen Angsthema "verschobene Zinssenkungen in den USA" hätten zinssensible Sektoren in Europa unter Druck gestanden.

Die Rückkehr von Zinsängsten in den USA hatte am Vorabend für einen kompletten Themenwechsel gesorgt. Der Markt hatte sich auf ein Freudenfeuerwerk wegen starker Nvidia-Zahlen eingestellt, bekam aber stattdessen viel zu starke US-Einkaufsmanager-Indizes (PMI) auf einem Zweijahreshoch serviert. Vor allem ist nun auch die US-Industrie als Inflationstreiber hinzugekommen, nachdem der Antrieb zuvor vom Service-Sektor ausgegangen war, so ein Beobachter.

Fast kein Marktteilnehmer erwartet nun auf der Juni-Sitzung der Fed noch eine Zinssenkung. Erst für den Termin September wird von 46 Prozent der Händler mit der Möglichkeit für eine Senkung um 25 Basispunkte gerechnet.

Der SMI reduzierte sich um 0,3 Prozent auf 11.932 Punkte, schloss damit aber in der Nähe seines Tageshochs. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 10 Kursverlierer und 10 -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 17,87 (zuvor: 20,04) Millionen Aktien.

Unternehmensnachrichten waren dünn gesät. Die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde CMA hat eine Prüfung der Übernahme von "Point-of-Care"-Diagnostik-Plattformen von LumiraDx durch den Pharmakonzern Roche eingeleitet. Die Behörde teilte mit, sie prüfe ob die Transaktion den Wettbewerb beeinträchtigen könnte und habe bis zum 19. Juli Zeit, in der ersten Phase eine Entscheidung zu treffen. Die Roche-Aktie verlor 0,7 Prozent.

Belastet wurde das Sentiment auch von den Abschlägen bei den anderen beiden Index-Schwergewichten Novartis und Nestle, die um 1,1 bzw. 0,9 Prozent nachgaben.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/err

(END) Dow Jones Newswires

May 24, 2024 11:39 ET (15:39 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Nestlé

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Nestlé

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Roche AG (Genussschein)

Analysen zu Roche AG (Genussschein)

DatumRatingAnalyst
20.06.2024Roche NeutralUBS AG
17.06.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
17.06.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2024Roche Equal WeightBarclays Capital
17.06.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
24.04.2024Roche KaufenDZ BANK
24.04.2024Roche OutperformBernstein Research
02.02.2024Roche KaufenDZ BANK
19.10.2023Roche KaufenDZ BANK
29.08.2023Roche BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
20.06.2024Roche NeutralUBS AG
17.06.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
17.06.2024Roche Equal WeightBarclays Capital
03.06.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
31.05.2024Roche NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
17.06.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
16.05.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Roche AG (Genussschein) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"