Aktien Schweiz fest - Pharmawerte gesucht

24.06.24 17:41 Uhr

Werte in diesem Artikel

ZÜRICH (Dow Jones)--Mit deutlichen Kursgewinnen ist der schweizerische Aktienmarkt in die neue Woche gestartet. Es dürfte sich jedoch eher um eine Gegenbewegung auf die Verluste vom Freitag gehandelt haben, denn die übergeordneten belastenden Themen wie die anstehenden Neuwahlen in Frankreich bestehen unverändert fort, wie Marktteilnehmer anmerkten. Etwas Optimismus verbreitete die Nachricht, dass die EU und China wegen der geplanten Strafzölle nun verhandeln wollen. Damit könnte der befürchtete chinesische Gegenschlag ausbleiben.

Der SMI gewann am Montag 1,2 Prozent auf 12.157 Punkte. Alle 20 SMI-Werte verzeichneten Kursgewinne. Umgesetzt wurden 18,58 (zuvor: 63,96) Millionen Aktien. Das ungewöhnlich hohe Umsatzvolumen vom Freitag war dem Großen Verfallstermin geschuldet.

Dass der deutsche ifo-Index schwächer ausgefallen war als angenommen, belastete nicht. "Das Ifo-Geschäftsklima befindet sich also trotz des Rücksetzers im Juni weiter im Aufwärtstrend und signalisiert für die kommenden Monaten eine konjunkturelle Erholung", urteilte Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer. Allerdings deute die zögerliche Entwicklung des Geschäftsklimas auf einen nur moderaten Konjunktur-Aufschwung hin.

Rückenwind erhielt der SMI vor allem von den defensiven Schwergewichten Nestle (+1%), Novartis (+2,1%) und Roche (+1,0%). Roche vermeldete, dass nun auch die zuständigen EU-Behörden die Zulassung von Elevidys zur Behandlung der Muskeldystrophie Duchenne prüften. In den USA ist das Mittel kürzlich zugelassen worden. Überdies hat Roche zwei neue Cobas-Analysegeräte auf den Markt gebracht.

Im Pharmasegment verbuchten auch Alcon (+1,7%) und Lonza (+2,1%) deutliche Kursgewinne.

AMS-Osram fielen in der zweiten Reihe um 0,4 Prozent. Technologiewerte wurden allerdings europaweit gemieden.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/mgo

(END) Dow Jones Newswires

June 24, 2024 11:42 ET (15:42 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alcon

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alcon

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Roche AG (Genussschein)

Analysen zu Roche AG (Genussschein)

DatumRatingAnalyst
17.07.2024Roche HoldJefferies & Company Inc.
17.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
24.04.2024Roche KaufenDZ BANK
24.04.2024Roche OutperformBernstein Research
02.02.2024Roche KaufenDZ BANK
19.10.2023Roche KaufenDZ BANK
29.08.2023Roche BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
17.07.2024Roche HoldJefferies & Company Inc.
15.07.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
10.07.2024Roche HoldDeutsche Bank AG
10.07.2024Roche NeutralUBS AG
09.07.2024Roche NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
17.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2024Roche SellGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.07.2024Roche UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Roche AG (Genussschein) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"